Mehr Qualität sofort!

Perfektes Bild - Videonormen verstehen

Egal ob Unterhaltungselektronik oder PC - optimale Leistung kriegst Du in Sachen Video nur dann, wenn Du wichtige Details über die verschiedenen Normen und Formate kennst, die es so gibt. Das fängt bei verschiedenen Fernsehnormen an, geht über Signalvarianten und hört bei einem gewaltigen Kabelsalat auf. Von Michael Nickles.

Mehr Qualität sofort!

Wie perfekt PC und Video kooperieren, hängt davon ab, wie gut Du mit dem Kabelsalat klarkommst: Eine falsche oder ungünstige Verbindung kann alles ruinieren!
Jedes moderne Fernsehgerät unterstützt verschiedene Farbstandards (PAL, Secam, NTSC) und hat außerdem diverse SCART-Eingangsbuchsen, von denen zumindest eine das beste Videosignal »RGB« akzeptieren sollte.
Wie perfekt PC und Video kooperieren, hängt davon ab, wie gut Du mit dem Kabelsalat klarkommst: Eine falsche oder ungünstige Verbindung kann alles ruinieren!
Jedes moderne Fernsehgerät unterstützt verschiedene Farbstandards (PAL, Secam, NTSC) und hat außerdem diverse SCART-Eingangsbuchsen, von denen zumindest eine das beste Videosignal »RGB« akzeptieren sollte.
PAL-Videomaterial hat im Idealfall eine digitale Maximalauflösung von 720x576 Pixel – wenn man die Bandbreite mal vereinfacht umrechnet.
Über Antenne und Kabel kommen PAL-Sendungen in dieser Auflösung rein.
Wie perfekt PC und Video kooperieren, hängt davon ab, wie gut Du mit dem Kabelsalat klarkommst: Eine falsche oder ungünstige Verbindung kann alles ruinieren!
Jedes moderne Fernsehgerät unterstützt verschiedene Farbstandards (PAL, Secam, NTSC) und hat außerdem diverse SCART-Eingangsbuchsen, von denen zumindest eine das beste Videosignal »RGB« akzeptieren sollte.
PAL-Videomaterial hat im Idealfall eine digitale Maximalauflösung von 720x576 Pixel – wenn man die Bandbreite mal vereinfacht umrechnet.
Über Antenne und Kabel kommen PAL-Sendungen in dieser Auflösung rein.
Wie perfekt PC und Video kooperieren, hängt davon ab, wie gut Du mit dem Kabelsalat klarkommst: Eine falsche oder ungünstige Verbindung kann alles ruinieren!
Jedes moderne Fernsehgerät unterstützt verschiedene Farbstandards (PAL, Secam, NTSC) und hat außerdem diverse SCART-Eingangsbuchsen, von denen zumindest eine das beste Videosignal »RGB« akzeptieren sollte.
PAL-Videomaterial hat im Idealfall eine digitale Maximalauflösung von 720x576 Pixel – wenn man die Bandbreite mal vereinfacht umrechnet.
Über Antenne und Kabel kommen PAL-Sendungen in dieser Auflösung rein.
Wie perfekt PC und Video kooperieren, hängt davon ab, wie gut Du mit dem Kabelsalat klarkommst: Eine falsche oder ungünstige Verbindung kann alles ruinieren!
Jedes moderne Fernsehgerät unterstützt verschiedene Farbstandards (PAL, Secam, NTSC) und hat außerdem diverse SCART-Eingangsbuchsen, von denen zumindest eine das beste Videosignal »RGB« akzeptieren sollte.
PAL-Videomaterial hat im Idealfall eine digitale Maximalauflösung von 720x576 Pixel – wenn man die Bandbreite mal vereinfacht umrechnet.
Über Antenne und Kabel kommen PAL-Sendungen in dieser Auflösung rein.
Wie perfekt PC und Video kooperieren, hängt davon ab, wie gut Du mit dem Kabelsalat klarkommst: Eine falsche oder ungünstige Verbindung kann alles ruinieren!
Jedes moderne Fernsehgerät unterstützt verschiedene Farbstandards (PAL, Secam, NTSC) und hat außerdem diverse SCART-Eingangsbuchsen, von denen zumindest eine das beste Videosignal »RGB« akzeptieren sollte.
PAL-Videomaterial hat im Idealfall eine digitale Maximalauflösung von 720x576 Pixel – wenn man die Bandbreite mal vereinfacht umrechnet.
Über Antenne und Kabel kommen PAL-Sendungen in dieser Auflösung rein.