Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Die ersten Seiten machen dicht

Sterben des deutschen Internet hat begonnen

Michael Nickles / 120 Antworten / Baumansicht Nickles

Am 1. Januar 2011 wird der neue Jugendmedienschutzstaatsvertrag in Kraft treten, die Chance, dass er noch gekippt wird existiert eigentlich nicht mehr, fast alle Bundesländer haben ihn inzwischen durchgewunken. Auch die letzte Hoffnung, dass die SPD/Grünen in Nordrhein-Westfalen den Wahnsinn stoppen (siehe SPD soll Ende des deutschen Internet endlich stoppen) ist inzwischen gestorben.

Laut Bericht von Pottblog haben die sich inzwischen zur Zustimmung entschlossen.

Damit entsteht für Webseiten-Betreiber eine nahezu aussichtslose Situation - insbesondere natürlich für kleine Seiten, die kein starkes finanzielles Rückgrat haben. Die Betreiber von Vzlog.de, das Blog über studiVZ, schülerVZ und meinVZ, haben jetzt bereits die Konsequenzen gezogen und mitgeteilt, dass sie am 31. Dezember dicht machen.

Die Mitteilung der Kollegen ist verständlich nachvollziehbar. Um die neuen Bedingungen des "Jugendschutzgesetzes" erfüllen zu können, haben Webseiten-Betreiber drei Möglichkeiten:

1. Die Nutzung ihrer Seite nur mit einer zulässigen Altersverifikation (Personalausweise, Postident und Co) zuzulassen, wie sie auch bei "Pornoseiten" in Deutschland erforderlich ist.

2. Die Verfügbarkeit der Webseite durch "Sendezeiten" einzuschränken.

3. Eine Alterskennzeichnung der Seiten einzuführen.

Die beiden ersten Optionen schließen die Betreiber von Vzlog.de aus. Das sei für sie aus finanziellen und technischen Gründen nicht umsetzbar und mache für ein Blog ihrer Größe keinen Sinn. Außerdem müsse sichergestellt werden, dass eine passende Alterseinstufung vorgenommen wird, da ansonsten erhebliche Strafen drohen.

Auch die dritte Option können die Kollegen nicht erfüllen. Die sei zwar technisch leicht umsetzbar, jedoch mit erheblichem Aufwand verbunden und juristisch sehr unsicher. Und zwar deshalb, weil Seitenbetreiber die Alterseinstufung selbst einschätzen müssen, wenn sie sie keinen "anerkannten Experten" dafür finanzieren können.

So ein Experte müsste alle 845 Artikel, 1218 Medieninhalte und 15.797 Kommentare bewerten. Und Falscheinschätzungen können zu hohen Geldstrafen führen.

Damit bliebe für Vzlog.de als letzte Option nur, das gesamte Blog pauschal "ab 18" zu bewerten. Das geht allerdings nicht, da die Leserschaft zu 70 Prozent als unter 18 eingeschätzt wird. Da sich das Blog über Werbung finanziert, würde ein Ausschließen dieser Leser das Ende bedeuten.

Drum ist am 31. Dezember komplett Schluss, es wird keine neuen Beiträge und auch kein Archiv mehr geben.

Laut Heise hat inzwischen ein weiter Blogger sein Ende angekündigt. Kristian Köhntopp wird seine Blog blog.koehntopp.de bereits Morgen schließen und alle Inhalte offline nehmen. Sollte er noch mal im Internet aktiv werden, dann will er es in einem Land tun, das Zukunft hat: nicht Deutschland.

Michael Nickles meint: Das Problem sind nicht nur die drohenden "gesetzlichen Bußgelder" sondern - wie auch Heise erklärt - drohende Abmahnungen.

Erfüllt eine Webseite ab 1. Januar die Bedingungen nicht, kann sie von Konkurrenten wegen unlauterem Wettbewerb abgemahnt werden. Es ist also eine Abmahnlawine zu befürchten, die gerade kleine "kommerzielle Webseitenbetreiber" in den Ruin treibt.

Denn: als kommerziell gilt es gewiss bereits, wenn man irgendein Anzeigenbanner auf einer Seite hat. Natürlich werden sich viele abgemahnte oder mit Bußgeldern bestrafte Webseiten zu wehren versuchen. Das ist natürlich sinnlos, da sie sich langwierige teure Prozesse nicht leisten können.

Zu bedenken ist ausdrücklich, dass es sich bei den beiden im Beitrag erwähnten Blogs nicht um Seiten handelt, die jemals durch "jugendgefährdende" Inhalte auffällig geworden sind und auch nicht mal ansatzweise in der "Porno-/Gewaltecke" unterwegs sind.

Und was macht Nickles.de? Ich hab grad spaßeshalber mal bei uns nach schmutzigen Worten gesucht:

scheiße /shit : 974 Mal
fuck /ficken : 190 Mal
porno /sex : 416 Mal

Dabei gilt zu wissen: Nickles.de umfasst aktuell rund 3.000.000 Seiten (News, Artikel, Forenbeiträge). Hier eine Alterskennzeichnung durchzuziehen, ist selbsterklärend aussichtslos. Dass jemand, der ein PC-Problem hat, erstmal eine Altersverifizierung durchführen muss um bei Nickles.de mitmachen zu können ist sinnlos.

Und die Nutzung der Seite nur zu "jugendfeindlichen" Uhrzeiten zuzulassen, ist natürlich ebenfalls weltfremd.

Was wir also tun werden ist ganz einfach nichts - weil wir keine andere Möglichkeit haben.

Bleibt also nur die erste Geldstrafe oder Abmahnung abzuwarten und durchbeißen zu können. An dieser Stelle natürlich herzlichen Dank insbesondere allen Premium-Mitgliedern, die Nickles.de durch ihre Mitgliedschaft finanziell unterstützen.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/sterben-des-deutschen-internet-hat-begonnen-8804.html 0 3 von 5
saheinknabeinroesleinstehn Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Ist heute der 1. April? Das ist doch ein (ganz schlechter) Witz, oder?

Muss ich nun Abmahnungen hinsichtlich meines Teddybärenblogs befürchten weil ich kein Geld habe teure Tools einzubauen?

Mir ist schon länger aufgefallen dass sich eigentlich nur große Firmen oder Privatleute mit Investoren es leisten können im Internet was Gescheites zu eröffnen. Die gehen mal eben mit 100.000,- Euro nur für die Werbung an den Start und pulverisieren ihre Mitbewerber ins Nichts. Solche Gesetze unterstützen solche Machenschaften.

Wo gehst Du hin Deutschland?

Jan47 saheinknabeinroesleinstehn

„Ist heute der 1. April? Das ist doch ein ganz schlechter Witz, oder? Muss ich...“

Optionen

...ich würde anders fragen....wo wird Deutschland ,,hingeführt"

zensurierter saheinknabeinroesleinstehn

„Ist heute der 1. April? Das ist doch ein ganz schlechter Witz, oder? Muss ich...“

Optionen

es ist kein witz-.--es scheint absicht zu sein

die meinung im internet gehört nur mehr den behörden und den firmen...privatleute stören da.

drum verbieten wir perfiderweise nicht das freie wort, wir packens in jugendschutz ein, da darf man ja aus political correctness net dagegen sein, und schon hamma diese free speech problematik abgedreht und wir haben wieder die oberhand der öffentlichen meinung

so schauts aus

man siehst ja, wie bei wikileaks...
net die die sowas schreiben, was unter jedem borstenvieh ist (hätte ich sau geschrieben, wäre das vielleicht ein grund nickles zu mahnen) , sind schuld, nein die die veröffentlicht haben, was diese überbezahlten diplomaten von sich geben, und im gleichen atemzug zu den MASSEN sagen, wir wollen alle deine mails lesen, alle seiten kennen, die du dir anschaust, alle deine telefon-gespächspartner aufschreiben....weil wenn du brav bist und nix böses tust, hast ja eh nix zu verbergen.

also wasser predigen, wein trinken....

besser hättens die yanks und deren "verbündete" dem volk net zeigen können, dass sie für sich rechte haben wollen, die sie dem volk nicht gönnen.

vor dem gesetz ist jeder gleich
manche sind gleicher

george orwell hat es in animal farm beschrieben, was mit solchen macht missbrauch strukturen geschieht!

Loopi© zensurierter

„es ist kein witz-.--es scheint absicht zu sein die meinung im internet gehört...“

Optionen

Die Gefahr bei Wikileaks ist aber die, dass der US-Geheimdienst gefakte Dokumente zuspielt, um dann einen Grund zu liefern, gegen andere Länder vorzugehen. Woher wollen die Wikileaker wissen, was echt und was ein Fake ist?

zensurierter Loopi©

„Die Gefahr bei Wikileaks ist aber die, dass der US-Geheimdienst gefakte...“

Optionen

naja
da die hilary derzeiot wie ein hendl gackernd herumläuft, denke ich mal, dass es nicht gefaked ist, sonder alles zu 100% stimmt.

also die reaktion zeigts.

meiner ansicht nach, haben die "politiker" ein recht, wenn freie meinungsäußerung über SIE ausgeübt wird.

in österreich war es der "metternich" der zum wiener kongress seine machtstellung gründete und der auch maßgeblich an der revolution in wien 1848 beigetragen hat, heute sind es die "neue medien beauftragten der bundesregierung" die natürlich nur unser bestes wollen.
leider sind die mehrheit der bevölkerung nicht aufmerksam oder "ich brauch das persönlich eh nicht"

genau das wissen diese "gleicher als gleich" typen.

neanderix saheinknabeinroesleinstehn

„Ist heute der 1. April? Das ist doch ein ganz schlechter Witz, oder? Muss ich...“

Optionen
Muss ich nun Abmahnungen hinsichtlich meines Teddybärenblogs befürchten weil ich kein Geld habe teure Tools einzubauen?

Genau so sieht es aus.

Volker
Loewe-der-Sonne Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Aber Hallo, Am 1. Januar 2010 sollte, sicher 2011 sein?

SoulMaster Loewe-der-Sonne

„Aber Hallo, Am 1. Januar 2010 sollte, sicher 2011 sein?“

Optionen

Ja genauso wie es dort steht.
Am 1. Januar 2011 wird der neue Jugendmedienschutzstaatsvertrag in Kraft treten

Michael Nickles

Nachtrag zu: „Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Hi, klar 2011 - vertippt.

PTEulenspiegel Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

FRAGE:
Kümmert sich irgendwer von den demnächst gekniffenen um die Verfassungsmäßigkeit des Eingriffs in das Recht auf freie Entfaltung ?

mi cha El Nickles, hör Dich doch mal um . . .
Ich habe beim Googeln nix gefunden bislang, sehe aber gute Chance für eine Klage gegen den Vertrag

FG PTEulenspiegel

deroppi Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Ich denke auch die "großen" werden keine Lust haben nutzlos Geld für Gutachter und Rechtsgelehrte zu verschwenden.
Da klagt garantiert einer...
Abwarten.

DjBimba Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Wilkommen im Deutschland anno 1933

DjBimba Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Willkommen in Deutschland anno 1933

Verfassung gibt es nicht mehr,diese wurde ausgehebelt.War im dritten Reich nicht anders.

voenix Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Bestünde nicht die Möglichkeit, gewisse "Attribute" wie f... u. Sch... von einer vertrauenswürdigen Schar an Vips zu löschen?

Und könnte man nicht manuell in einer Mammutaktion, oder automatisiert, die bereits vorhandenen "Attribute" löschen?

Soweit scheint ja die Suchfunktion zureichende Dienste zu verrichten..*g

mfg :)

PS. Ist dieser Artikel im Forum "Contra Nepp" wirklich gut aufgehoben?

zensurierter voenix

„Bestünde nicht die Möglichkeit, gewisse Attribute wie f... u. Sch... von einer...“

Optionen

warum eigentlich?

man darf es ohne strafe auf der strasse sagen, sogar in gegenwart minderjähriger, da ist es nicht unter strafe....nur im cyberspace soll man zensieren?

sogar schimanski hat das im ÖR tv um 2015 vor 25 j sagen dürfen.

nur am pc richtet es nun schaden an?

oida fux

samma im 21. oder 19. jhdt?

voenix zensurierter

„warum eigentlich? man darf es ohne strafe auf der strasse sagen, sogar in...“

Optionen
man darf es ohne strafe auf der strasse sagen,

Eben!

Man müßte vielleicht erst mal abwarten, was denn überhaupt genau unter "jugendgefährdent" zu verstehen ist.

Ausserdem wüßte ich auch nicht, was jugendgerährdende Aussagen in einem Computerforum zu suchen hätten?!

Selbst im OT-Forum sähe ich keine Notwendigkeit, sich einer jugendgefährdenden Sprache zu bedienen ;)

mfg :)
SoulMaster zensurierter

„warum eigentlich? man darf es ohne strafe auf der strasse sagen, sogar in...“

Optionen
samma im 21. oder 19. jhdt?

Eher im 12 Jhdt
Satu zensurierter

„warum eigentlich? man darf es ohne strafe auf der strasse sagen, sogar in...“

Optionen

Bei der Beherrschung der sogenannten Fäkaliensprache brauchen heute die Jugendlichen beiderlei Geschlechts nun wirklich keine Interenthilfe.Eher umgekehrt.
Aber für nahezu alle jugendgefährdenden Ausdrücke gibt es doch entsprechende Verklausulierungen: So lassen sich doch für "intensive" geschlechtliche Tätigkeiten statt der nicht nur unter Jugendlichen gebräulichen Worte wie f..., bu....,v... usw.auch dudenreife Ausdrücke wie " beischlafen, dem Beischlaf frönen" und dergleichen mehr gebrauchen.Selbst die Bibel kann da weiter helfen. So hat Josef seiner Frau nicht etwa nicht beigewohnt, sondern "...er hat sie nicht erkannt"
Im Bemühen der Politiker "Schmutziges" jugendneutral auszudrücken sind unserer sprachlichen Findigkeit da keine Grenzen gesetzt.
So habe ich mir schon lange angewöhnt meiner Verärgerung über alltägliche Widrigkeiten statt des befreienden Kraftausdrucks "Scheiße", eine vornehmere Variante zu gebrauchen: " Verdammte Exkremente,Losung und Kot".
Dieser Ausdruck hat noch obendrein den Vorteil, dass er gebraucht werden kann in nahezu allen gesellschaftlichen Kreisen und Anlässen (mit Ausnahme bei einer Beerdigung) ohne großen Anstoß zu erregen und erzeugt noch den Hauch eines mutmaßlichen Gebildeten.Denn welcher normale Zeitgenosse-mal von Jauch und Jägern abgesehen- wissen was "Losung" in dem Zusammenhang bedeutet?


Michael Nickles voenix

„Bestünde nicht die Möglichkeit, gewisse Attribute wie f... u. Sch... von einer...“

Optionen

Hi voenix,

das mit den Suchstichworten war nur ein extremes Beispiel. "Jugendgefährdende" Inhalte müssen ja nicht unbedingt unanständige Worte beinhalten. Da reicht auch schon eine Diskussion über "Ballerspiele". Man müsste also alle 3 Millionen Seiten einzeln durchlesen und bewerten.

Grüße,
Mike

jürgen81 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Da haben unsere Abgeordneten wieder mal was durch gewunken ohne zu lesen.

Gibt es dann Länder ohne Impressums Pflicht? Viele unbekannte Blogs sind auch gar nicht in Deutschland. Wer bekannt ist und auf seinen richtigen Namen angewiesen ist hat ein richtiges Problem.

blog.koehntopp.de kann ich verstehen. Er hat sehr viel für das Deutsche Internet gemacht.

Irgend wie habe ich das Gefühl das sich irgend welche Leute rächen wollen.

andy11 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Hi Mike
Die Betreiber von Vzlog.de, das Blog über studiVZ, schülerVZ und meinVZ, haben jetzt bereits die Konsequenzen gezogen und mitgeteilt, dass sie am 31. Dezember dicht machen.

Ich habe ein wenig mit mir gerungen ob ich was dazu anmerken soll oder nicht. Ein junger Mann, der mit persönlich gut
bekannt ist, wird sehr betrübt darüber sein. Es gehört zu den wenigen Aktivitäten zu dem ich ihm geraten habe. Mir fehlen
da einfach die Worte.......Andy

dester Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Das Gesetz ist so unausgegoren in jeder Hinsicht, ich glaube nicht, dass das beschlossen wird.

deroppi dester

„Das Gesetz ist so unausgegoren in jeder Hinsicht, ich glaube nicht, dass das...“

Optionen

Winterreifenpflicht aber ohne einheitliche Standards und Markierungen...
Oh doch, so ein Schei(BEEP) wird durchgewunken...

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel.

Fast jeden Tag eine weitere Nachricht die mich glauben lassen könnte, dass wir von absolut unterbelichteten Vollidioten regiert werden würden.

hanjo2 deroppi

„Winterreifenpflicht aber ohne einheitliche Standards und Markierungen... Oh...“

Optionen

Da muß ich dir Recht geben

LohrerMopper Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Es wird wohl bald wieder so sein, wie Anfang der 90er Jahre:
Es werden nur noch große Unternehmen entsprechend aufbereitete Online-Inhalte anbieten können (so wie damals AOL, T-Online oder Compuserve).
Online Banking ist nur noch per Direkt-Einwahl möglich,
und wir werden wieder in BBS-Mailboxen posten.

Währe vielleicht gar nicht so übel ?

BastetFurry LohrerMopper

„Internet wird abgeschaltet.“

Optionen

Tja, gut das ich noch ein Modem rumfliegen habe.

Oder wir machen endlich mal was sinnvolles mit Tor, das dümpelt da ja auch noch relativ unsinnvoll genutzt im Cyberspace.
Und als Alternative außerhalb der Deutschen Dik....Demokratie bleibt ja noch 4chan und krautchan übrig. :3

LohrerMopper BastetFurry

„Tja, gut das ich noch ein Modem rumfliegen habe. Oder wir machen endlich mal was...“

Optionen

nein, nicht per Modem. Per IP-Telefonie!
Anstelle von Links (http://www.....de) geben wir dann IP-Rufnummern ein (032...) und sind direkt mit einem Server (z.B. einer Bank oder einer BBS) verbunden.

Olaf19 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen
scheiße /shit : 974 Mal
fuck /ficken : 190 Mal
porno /sex : 416 Mal

Zählt die bloße Verwendung dieser Allerweltswörter, die zum kleinen 1x1 eines jeden Grundschülers zählen dürften (und davor schon), für unseren Gesetzgeber bereits als Gefährdung Minderjähriger?

Sollen Kinder und Jugendliche künftig nur noch auf ausländischen Seiten surfen dürfen, ansonsten von jeglicher Information abgeschnitten werden?

Ich habe die Mitzählerei irgendwann aufgegeben, ich weiß nicht, das wievielte weltfremde Gesetz gegen die Freiheit des Internets das nun schon wird. Ist denn der Bedarf an Schwachsinn bei unserer politischen Kaste nie gedeckt? Können die sich nicht einmal woanders austoben, wenn es denn unbedingt nötig ist - wieso immer gegen das Internet?

In den vergangenen Jahren habe ich bei solchen Gelegenheiten schon des öfteren gepostet: Ich werfe den Politikern absolut nicht vor, dass sie keine Ahnung haben. Technik ist nicht jedermanns Sache, und viele sind ja auch schon etwas älter. Aber wenigstens könnten sie sich von Fachleuten gescheit beraten lassen - und dann bitte auch darauf hören, wenn's geht.

CU
Olaf
REPI Olaf19

„scheiße /shit : 974 Malfuck /ficken : 190 Malporno /sex : 416 Mal Zählt die...“

Optionen
wieso immer gegen das Internet?

Die habe eigentlich Angst vor dem Internet in seiner jetzigen Form. Siehe WikiLeaks und die dort gegenwärtig getätigten Veröffentlichungen, sind für alle politischen Kasten der Horror.
Bei den Protesten im Iran nach der manipulierten Wahl, war doch die erste Amtshandlung der Herrschenden alle medialen Informationskanäle entweder abzuschalten oder zu filtern/zensieren.
Das Internet ist nun mal zur Zeit die mächtigste Möglichkeit Daten auszutauschen.

Die Datenflut und vor allem der Inhalt im Internet wäre für alle Regierungen und Geheimdienst dieser Welt noch vor 20 Jahren der absolute Hochverrat.
Olaf19 REPI

„wieso immer gegen das Internet? Die habe eigentlich Angst vor dem Internet in...“

Optionen
Bei den Protesten im Iran nach der manipulierten Wahl, war doch die erste Amtshandlung der Herrschenden alle medialen Informationskanäle entweder abzuschalten oder zu filtern/zensieren.

Klar, in Ländern wie dem Iran ist das eben so.

In einem Land wie Deutschland, das sich Bundesrepublik, demokratischer Rechtsstaat, westliche Industrienation, Teil der freien Welt oder was auch immer nennt und in dem es eine Verfassung gibt, habe ich das gute Recht, strengere moralische Maßstäbe anzulegen als bei Staaten, die auch nicht ansatzweise den Ehrgeiz haben, etwas besseres sein zu wollen als eine lausige Diktatur.

CU
Olaf
REPI Olaf19

„Bei den Protesten im Iran nach der manipulierten Wahl, war doch die erste...“

Optionen

Hallo Olaf,

ob Demokratie oder lausige Diktatur, die Herrschenden (das sind jedoch meist nicht die Regierenden), wollen in allen Länder dieser Welt ihre Kreise nicht gestört wissen und da sind Enthüllungen, sowie die ungehinderte Verbreitung der Wahrheit das Schlimmst was diesen passieren kann.

Das ist in Ländern wie D im Grunde nicht anders als in Nordkorea. Nur das wir in Ländern wie D (vermeintlich) mehr Mittel haben uns dagegen zu wehren.

Doch leider werden auch bei uns immer mehr politische Entscheidungen zum Nutzen einiger Weniger, gegen die Interessen der Mehrheit des Volkes getroffen. Aufklärung, Enttarnung wahrer Absichten sind dabei natürlich äußerst unvorteilhaft. Das Internet ist da ein Medium welches diesen Sachen Vorschub leistet und deshalb wird diesem Medium, angefangen bei der Kipo über den notwendigen Schutz des Bürgers bis zum Terrorismus der Kampf angesagt. Man möchte ja wieder auf einen Stand der Informationsverbreitung wie vor 1980!

Olaf19 REPI

„Hallo Olaf, ob Demokratie oder lausige Diktatur, die Herrschenden das sind...“

Optionen
die Herrschenden (das sind jedoch meist nicht die Regierenden), wollen in allen Länder dieser Welt ihre Kreise nicht gestört wissen und da sind Enthüllungen, sowie die ungehinderte Verbreitung der Wahrheit das Schlimmst was diesen passieren kann.

Gut, aber das ist ja nicht der Inhalt des neuen Jugendmedienschutzgesetzes.

Diese Schikanierereien sind einfach nur sinnlos und überflüssig, schränken die freie Entfaltung von Menschen sinnlos ein - die Verbreitung unbequemer Wahrheiten wird dadurch nicht im geringsten gestoppt. Sieht man ja an Wikileaks.

CU
Olaf
REPI Olaf19

„die Herrschenden das sind jedoch meist nicht die Regierenden , wollen in allen...“

Optionen
Gut, aber das ist ja nicht der Inhalt des neuen Jugendmedienschutzgesetzes.

Da man ja nun schlecht in einem demokratischen Staat ungenehme Meinungen verbieten kann, macht man es eben auf diesen Weg. Die Diskussion hat ja bisher bereits erbracht, dass solche Art Gesetze das Internet immer mehr nur noch für finanziell Potente oder große Unternehmen nutzbar ist.
Schwups hat man wieder viele kleine Quellen, welche was unangenehmes verbreiten können, ausgeschaltet.

Wobei ich aber eher denke, so weit reicht die Denke vieler Politiker nicht, die sind wirklich der Meinung, hier wird was für den Jugendschutz getan.

Das Internet nach 22 Uhr z.B. , zeugt doch wirklich davon, dass Jemand, der sowas fordert, kein Wissen darüber hat, wie das Netz überhaupt funktioniert und technisch aufgebaut ist.
Olaf19 REPI

„Gut, aber das ist ja nicht der Inhalt des neuen Jugendmedienschutzgesetzes. Da...“

Optionen
Das Internet nach 22 Uhr z.B. , zeugt doch wirklich davon, dass Jemand, der sowas fordert, kein Wissen darüber hat, wie das Netz überhaupt funktioniert und technisch aufgebaut ist.

Es zeugt vor allem davon, dass der Unterschied zwischen Internet und Fernsehen immer noch nicht begriffen wurde. Das sieht man ja schon daran, dass der Gesetzgeber das Internet als "neuartigen Rundfunkempfang" einstuft und dafür GEZ-Gebühren haben will.

CU
Olaf
SoulMaster REPI

„Gut, aber das ist ja nicht der Inhalt des neuen Jugendmedienschutzgesetzes. Da...“

Optionen
Das Internet nach 22 Uhr z.B.
Nicht nur das, auch sonstige Aussagen unserer Elite Politiker lassen nur den einen Schluss zu. Inkompetenz in Sachen IN.
Sie schwätzen zwar mit zum Teil richtigen Begriffen und Bezeichnungen aber ohne Hintergrundwissen. Leider heute in 2010 immer noch.

Man muss wohl voraussehen, ahnen, fürchten, dass sich nur Deutschland ein eigenes "Internetzchen" leisten will.

Zynismus an:
Ich liebe mein schönes, technisch auf dem neuesten Stand befindliches Deutschland. Kein anderes Land kann uns das Wasser reichen. Am deutschen Wesen "muss" die Welt genesen.
Zynismus aus:


Buddy1 Olaf19

„scheiße /shit : 974 Malfuck /ficken : 190 Malporno /sex : 416 Mal Zählt die...“

Optionen

Hallo Olaf,

Berater sind bezahlte freie oder feste Mitarbeiter der Politik. Sie werden um einen schönen warmen Platz am Ofen behalten zu wollen, bestimmt nicht gegen die Grundmeinung / Vorstellung - und sei sie noch so unfachlich - ihrer Brötchengeber beraten.

Bruß
Buddy

Olaf19 Buddy1

„Hallo Olaf, Berater sind bezahlte freie oder feste Mitarbeiter der Politik. Sie...“

Optionen

Hi Buddy, das ist durchaus nicht von der Hand zu weisen, was du schreibst.

Aber genau das ist der Punkt, den ich den Politikern vorwerfe - dass sie schon *vor* der Beratung irgendwelche "Grundmeinungen / Vorstellungen" haben, die sie dann nur noch bestätigt haben wollen.

So etwas nennt man im Volksmund auch "Beratungsresistenz". Ist ja nicht schlimm, keine Ahnung zu haben, aber warum zu allem eine vorgefasste Meinung, warum nicht offen den neuen Technologien gegenüberstehen - oder sich einfach nur raushalten. Sehr schade.

CU
Olaf

mYthology Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

kein Kommentar... (würd ich eigentlich gerne, aaaaber....)

So langsam ist es mal an der Zeit, an die Decke zu gehen.
Betreibe selber eine kleine Homepage mit Forum.
Das Forum ist eh schon so eingerichtet, dass nur registrierte User mitlesen können (die Registrierung muss ich genehmigen).

Aber diese Jugendschutz-Geschichte ist totaler Scheiss. Das System krankt an ganz anderen Dingen und mir ist es echt sowas von egal, ob das politisch korrekt ist oder nicht.
An jeder Ecke und an jedem Ende wird wegen irgendeiner Jugendschutzsache rumgemosert, dass Deutschland den weltweit intensivsten Jugendschutz betreibt, interessiert ja keinen, ist klar.
Aber zuviel des Guten ... das kennt keiner.
Alle Menschen hier müssen wegen falsch verstandenem Jugendschutz leiden, und das ist am falschen Ende.


Ich würde gerne noch mehr dazu sagen, aber ich möchte Michael nicht durch irgendwelche noch politisch inkorrekteren Äußerungen in seinem Forum in Probleme bringen.

REPI mYthology

„kein Kommentar... würd ich eigentlich gerne, aaaaber.... So langsam ist es mal...“

Optionen
Alle Menschen hier müssen wegen falsch verstandenem Jugendschutz leiden, und das ist am falschen Ende.

... und die Jugend schert sich einen Dreck drum!
dester REPI

„Alle Menschen hier müssen wegen falsch verstandenem Jugendschutz leiden, und...“

Optionen

Genau! Das ist noch das "Coole" an der ganzen Sache :D

Nickeline REPI

„Alle Menschen hier müssen wegen falsch verstandenem Jugendschutz leiden, und...“

Optionen

Nicht nur die Jugend schert sich einen Dreck drum, auch der vermeintliche Jugendschutz schert sich einen Dreck um den tatsächlichen Schutz der Jugend. Hier wird die Jugendschutzkeule doch nur ausgepackt, um seine Interessen durchzusetzen und Andersdenkende damit zu erschlagen. Bei diesem 'Jugendschutz' verkommt die Jugend zum blossen Alibi.

Eure NiNe

voenix Nickeline

„Nicht nur die Jugend schert sich einen Dreck drum, auch der vermeintliche...“

Optionen
Hier wird die Jugendschutzkeule doch nur ausgepackt, um seine Interessen durchzusetzen und Andersdenkende damit zu erschlagen.

Ja, der Dorn im Auge des Staats ist die ungehinderte Meinungs- und Informations-Verbreitung im Internet.. Und die werden keine Ruhe geben, bis die das nicht mit fadenscheinigen "...-schutz-Gesetzen" unter Kontrolle gebracht haben!

mfg :)
Buddy1 mYthology

„kein Kommentar... würd ich eigentlich gerne, aaaaber.... So langsam ist es mal...“

Optionen

Zitat:
Ich würde gerne noch mehr dazu sagen, aber ich möchte Michael nicht durch irgendwelche noch politisch inkorrekteren Äußerungen in seinem Forum in Probleme bringen.

----------------

... und somit hat der Staat - nicht dessen Bürger - von dir den ersten kleinen Einbruch erhalten, welchen er sich erhofft, um ihm und der Lobby freies Handeln zu ermöglichen

Gruß
Buddy

SoulMaster Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Das schlimme an unseren gewählten Volkvertretern ist m. M., sie können ums verrecken keine Fehler eingestehen. Damit werden sie unsympathischer, wundern sich aber immer wieder auf's Neue über Politkverdrossenheit ihrer UNTERTANEN!

Obwohl sie sich von fachkompetenten Experten beraten lassen könnten. Nicht unbedingt "Lobo" ist hier gemeint.

Natürlich schützt das Alter nicht vor "Dummheit" aber es gestattet auch keine uneingeschränkte Narrenfreiheit.

Noch ist das Volk duldsam, nicht weich genug gekocht, aber der Unmut steigt spürbar-S21- & Co.

Mir kommen diese unsinnigen Verbote in Deutschland oft wie BetaTests vor, mal schauen was geht.
So entstehen Personenbeschreibungen der deutschen Politik, wie in Wikileaks.

Wie können wir uns massiver gegen diesen Schwachsinn nachhaltig wehren????

Etwas ratlos

SoulMaster



Ma_neva Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Hallo,

paßt doch wie die Faust aufs Auge mit dem Posting :" http://www.nickles.de/forum/off-topic/2010/das-zensurgesetz-538751314.html"
der Anfang vom Ende? Oder Sieg des Kapitals?
Politik erneut Handlanger für Lobby des Kapitals? Jedenfalls kann nicht einmal ein Politiker so dumm sein dieses "Gespinst" zu erkennen.

Gruß
Manfred

Buddy1 Ma_neva

„Hallo, paßt doch wie die Faust aufs Auge mit dem Posting :...“

Optionen

Zitat:
Jedenfalls kann nicht einmal ein Politiker so dumm sein dieses "Gespinst" zu erkennen.

... wollen sie es denn erkennen?
Ich bezweifel es, da es dabei um Macht, Macherhalt und Geld geht.

Gruß
Buddy

reader Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

zugang nur für registrierte mitglieder die bei registrierung ihr alter angeben? facekak-modell?

Coala69 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

ich weiß nicht was ihr alle wollt.

nächstes Jahr haben wir 7 Landtagswahlen (also fast die halbe Republik wählt)
+ Kommunalwahlen

theoretisch könnte man ja die Parteien dafür abstrafen
oder
sich selber einen Abmahnanwalt nehmen und die Wahlwerbeseiten der Parteien abmahnen.
oder glaubt jemand die bekommen alle eine Jugendkennzeichnung ab 18 ?
und wenn sie noch den Fehler machen ein Forum zu eröffnen. einfach mal das falsche posten
spätestens wenn der Bescheid bei ihnen selber reinflattert wirds dunkel.
+ Ministerien + + +

also Angriffsziele gäbe es zu hauf ab 01. Januar 2011.

ich werde alle meine Seiten als ab 18 kennzeichnen und basta.
dann kann doch ein Rotzlümmel unter 18 gerne mal klagen er wäre diskrimiert ;)

Maybe Coala69

„ich weiß nicht was ihr alle wollt. nächstes Jahr haben wir 7 Landtagswahlen...“

Optionen

Die Aktion ist sowas von sinnfrei und ein Beispiel des Kontrollzwanges unserer Regierung.

Wenn ich mir die Allgemeinbildung und das Artikulationsvermögen des Großteils der aktuellen Jugend anschaue, kann ich das wohl kaum alleine auf das Internet zurückführen.

Eine Zensur im Internet in einem demokratischen Land mit Meinungsfreiheit unter dem Deckmantel des Jugendschutzes zu rechtfertigen, ist einfach lächerlich und absolut weltfremd.

Was sagt eigentlich das EU-Recht dazu, vor dem ja immer wieder geduckt wird?

Viele Kidies mögen nicht die großen Leuchten sein und sich kaum ordentlich artikulieren können, aber mit dem PC umgehen, das können sie.

Und mit einer Auswanderung auf Facebook-Seiten ist diese Idee absolut zum Scheitern verurteilt. Überall wird von Globalisierung geredet und nichts ist globaler, als das Internet.

Als nächstes kommen dann providerseitige Sperrungen von Seiten, deren Inhalt bedenklich ist. Dann kommt der Wechsel von Blacklist auf Whitelist und die absolute Zensur.

WILLKOMMEN in China!

Gruß
Maybe

Coala69 Maybe

„Die Aktion ist sowas von sinnfrei und ein Beispiel des Kontrollzwanges unserer...“

Optionen

mag ja alles sein,
wenn man sich aber die Reaktionen der anderen Bürger beim Thema, Kinder und Jugendschutz ansieht, dann befürchte ich das der nächste Führer wieder ein leichtes Spiel mit diesem "demokratischen, aufgeklärten" Volk hat.

traurig aber wahr

Und das macht es den konservativen und den Law-and-Order Irren so einfach.

aber jedes Volk hat die Regierung die es verdient.

Maybe Coala69

„mag ja alles sein, wenn man sich aber die Reaktionen der anderen Bürger beim...“

Optionen

Das zeigt ja recht deutlich, dass man die Informationen, die man einem Volk zugänglich macht, auch immer von der Bildung desgleichen abhängig ist.

Die Bildung ist in Deutschland jahrzehnte vernachlässigt worden, bei stetig wachsendem Informationsfluss. Aufklärung würde ich das nicht wirklich nennen, ohne das entsprechende Wissen.

Sicherlich hat das Internet viele Gefahren, da es ein ungefilterter, unzensierter Informationsfluss ist, der jedem zugänglich ist. Aber Inhalte und Möglichkeiten zu sperren, halte ich für den vollkommen falschen Ansatz.

Das ganze kommt mir nach dem Motto vor "Nimm dem Volk das Opium weg", anstatt zu versuchen, endlich wieder mehr Bildung durchzusetzen. Aber dumme Bauern, ohne Informationen, lassen sich halt auch leichter führen!

Gruß
Maybe

saheinknabeinroesleinstehn Coala69

„ich weiß nicht was ihr alle wollt. nächstes Jahr haben wir 7 Landtagswahlen...“

Optionen

Die Wahlen im nächsten Jahr bringen da absolut nichts, denn da ist schon wieder alles vergeben und vergessen. Schau doch aktuell Stuttgart21 an, dieses ganze Gemache mit dem Geissler war doch nur um Zeit zu schinden und auf den Winter zu warten. Jetzt wird weiter gebaut weil man weiss das sichin der schweinekälte neimand mehr in den Park stellt um zu demonstrieren und bis zur Wahl im nächsten Jahr fliesst ne Menge Wasser den Neckar runter.

Maybe Coala69

„ich weiß nicht was ihr alle wollt. nächstes Jahr haben wir 7 Landtagswahlen...“

Optionen
theoretisch könnte man ja die Parteien dafür abstrafen

Ja, das sollte sicherlich so sein. Aber das ist auch einer der Gründe, warum, meiner Meinung nach, Demokratie nicht wirklich funktioniert. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wer informiert sich denn schon wirklich über die neuen parteilischen Leitlinien? Die meisten machen ihre Kreuze nach Sympathie, oder Nasenfaktor und wählen die Partei, die sie schon immer gewählt haben.

Mit gehen immer wieder folgende Begriffe durch den Kopf:
- der deutsche Michel
- das machen wir seit x-Jahren so, das wird weiter so gemacht
- es geht nun einmal nicht anders

die Comedians zeigen es immer recht deutlich, was den typischen Deutschen ausmacht und haben damit oft nur allzu Recht.

Wir sind nicht die Franzosen und auch wenn S21, oder Castor-Transporte zeigen, dass wir auch anders können, wird es nur sehr selten gemacht.

Selbst bei Streiks, die von den Gewerkschaften ausgerufen werden, ist es in Deutschland oft so, dass die betroffene Firma durchaus noch genug Leute (Streikbrecher mit Überstunden) zur Verfügung hat und keinen wirklichen, finanziellen Schaden erleidet.

Und auch wenn ich jetzt damit evtl. Unmut auf mich ziehen mag! Ich habe nichts, rein garnichts gegen Leute aus der früheren DDR, aber die Politiker, die in einem Kontrollstaat aufgewachsen, erzogen und geprägt wurden, hätten in unserer Demokratie niemals ein politisches Amt bekleiden dürfen. Man sollte denken, grade sie wissen die Freiheit zu schätzen und wollen sie unbedingt bewahren. Aber dem scheint offensichtlich nicht so zu sein.

Unter dem Deckmantel des Jugendschutzes werden die ersten technischen Schritte eingeleitet, die eine spätere Zensur möglich machen.

Gruß
Maybe

Olaf19 Maybe

„theoretisch könnte man ja die Parteien dafür abstrafen Ja, das sollte...“

Optionen
aber die Politiker, die in einem Kontrollstaat aufgewachsen, erzogen und geprägt wurden
hätten in unserer Demokratie niemals ein politisches Amt bekleiden dürfen.

Nur sind das ja gar nicht die größten Vorantreiber dieser Negativentwicklung - Schily, Schäuble, von der Leyen - alles Westpolitiker.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wer informiert sich denn schon wirklich über die neuen parteilischen Leitlinien? Die meisten machen ihre Kreuze nach Sympathie, oder Nasenfaktor und wählen die Partei, die sie schon immer gewählt haben.

Das ist für mich eher das Hauptproblem. Ich bin zwar auch mehr Stamm- als ein Wechselwähler, aber die Parteien, die ich bislang gewählt habe, machen auf mich in Internetbelangen einen eher kompetenten Eindruck.

Vielen Menschen ist diese ganze Thematik aber auch schlicht egal. Oder sie finden es auch noch toll, weil sie meinen, dass mit dem ganzen Internet-Plattmach-Aktionismus dem Schutz unserer Kinder etwas Gutes getan wird.

CU
Olaf
torsten40 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Da dieses Gesetz anscheind nur für deutsche Server gilt, ist ein Server im Ausland keine alternative? Der Riesennachteil wäre dann, es gäbe kein http://nickles.de mehr, sondern eben http://nickles.com/org/net what ever .

Onkel_Alois Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Hallo Mike,

Dein letzter Absatz überzeugt mich, Premiummitglied zu werden.

Kristian Köhntopp bringt es auf den Punkt:

Nicht in Deutschland, nicht in deutscher Sprache und nicht für Deutsche. Meine bisherigen Inhalte nehme ich morgen offline, und falls ich noch einmal irgendwas mache, dann für ein Land, das Zukunft hat.

Nicht Deutschland.


Verdenken kann ich es ihm nicht. Wäre schade, wenn das der einzige "reelle" Ausweg würde.


http://blog.koehntopp.de/archives/2984-Offline-JMStV.html


Und noch einen hab ich:

http://www.korrupt.biz/


Gruß Alois

The Wasp Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Heise hat den Artikel um diesen Link erweitert:
http://www.fsm.de/de/jmstv-2011
"Voran zu stellen ist hierbei, dass Plattformanbieter nicht für Drittinhalte haften, solange sie keine Kenntnis davon haben."

Ich denke, Nickles.de fällt nicht unter diese Kathegorie, auch nicht das Spielebrett. PC-Spielezeitschriften dürften sonst ja auch nur noch in der Schmuddelecke angeboten werden...

Alfredo7 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Gibts denn nicht die für Seitenbetreiber die Möglichkeit, im Ausland zu hosten ? Ich denk z.B. an
Nickles.pl oder .ru oder .cz ;-)

Nee im Ernst mal. Es muss doch eine Möglichkeit geben, diese Sache zu umgehen.
Und wenn, was kommen dann für Probleme.

Grüsse Fred

uncle sam1 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Die gefundenen Seiten mit den anstößigen Inhalten kann Michael und sein Team löschen. Das macht zwar ein bischen Arbeit, aber ich glaube die bekommen das hin. Desweiteren ist mir hier aufgefallen, dass die meisten Beiträge von einer gewissen Intelligenz her rühren, die mir leider fehlt. Deswegen mache ich mir keine Sorgen, wegen Abmahnungen. Ansonsten ist die Seite ausgezeichnet. Ich warte jeden Tag auf die Beiträge von Michael und Co. Kraftausdrücke und Schimpfwörter sind bei mir nicht angesagt.

Schöne Grüße an alle die das Lesen.

Vagabund Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Willkommen in Deutschland, dem Land der meisten begrenzenden Möglichkeiten =)

Da bleibt nur noch eins: Ab ins Ausland ^^ Meine Website ist derzeit auch nicht mehr unter der Fuchtel dieses Pseudo Rechtsstaats. Unverantwortlich, dass in einem Land wie diesen sowas wie "Jugendschutz" als Deckmantel für nationalen Terror genutzt wird. Naja nach dem Studium hau ich hier ehh ab, da ist mir selbst Amerika lieber.... lieber vom wütenden Nachbarn erschießen lassen, als von solche Flitzepiepen hier diktiert zu werden.

Wiesner Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Hallo Michael,

wie es aussieht muss Österreich einige Seiten Asyl geben :-)
nickles.co.at wäre noch frei.
Bei uns sind solche Gesetze und die Abmahner derzeit noch etwas humaner.

JaKo123 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Wie soll dieses Gesetz eigentlich dem Schutz der Jugend beitragen?
Ich bin selbst Jugendlicher und mir erschließt es sich nicht so ganz. Die Alterskennzeichnung ist sowieso ein Witz. Seiten erst ab bestimmten Uhrzeiten anbieten? Die meisten Leute die ich kenne haben ein Notebook, iPod touch etc. mit dem sie ins Internet gehen wann immer sie wollen.

Das einzige mehr oder weniger wirksame ist jawohl die Sperrung. Ich gebe ihr 3 Monate. Dann ists vorbei mit der Zensur. Es gibt auch unter Jugendlichen talentierte Leute, die Programmieren können. Oder sonst irgendeinen Hack entwickeln. Und wenn sowas einmal da ist, wird es sich verbreiten wie ein Lauffeuer.

Bei uns im Computerraum hatten sie Facebook, SchülerVZ und andere Seiten mit einem Proxy gesperrt. Dann haben wir eben Online Proxys benutzt. Die wurden dann gesperrt. Und jetzt nutzen die Schüler eben ssl für Facebook. Ich habe da immer ein enormes Ideenreichtum erlebt.

Unglaublich dieses Gesetz

Olaf19 JaKo123

„Wie soll dieses Gesetz eigentlich dem Schutz der Jugend beitragen? Ich bin...“

Optionen
Wie soll dieses Gesetz eigentlich dem Schutz der Jugend beitragen?

Hi JaKo, ich glaube beinahe, das ist gar nicht so wichtig. Viel entscheidender aus Politikersicht ist, dass das Gesetz seinen Machern den Anschein gibt, etwas Gutes für die nachwachsende Generation getan zu haben - ob das in der Praxis irgendeinen positiven Effekt hat, die Frage rangiert weit danach.

Es ist also ein Spiel mit den Urinstinkten besorgter Eltern, die sich ängstlich vor ihre Kinder stellen, weil sie meinen, es könnte ihnen ein Ungemach geschehen, wenn sie allzu früh mit der Realität konfrontiert werden, und sei es auch nur mit der virtuellen. So kann man billig Wählerstimmen fischen.

Die Bevölkerung ist eben in weiten Teilen doch immer wieder recht konservativ und sehnt sich nach Law and Order, Schutz und Schirm. Bei manchen Leuten ist das volle idelogische Überzeugung, etwa bei den "Rechten" in der CDU, bei anderen, ansonsten vielleicht eher (links-)liberal eingestellten Menschen sind es gewisse Instinkte, die plötzlich durchkommen, sobald man Kinder in die Welt gesetzt hat. Konnte ich in meinem eigenen Bekanntenkreis schon einige Male beobachten.

CU
Olaf
acobm Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Hallo Leute,
ich bin das erste Mal mit einem Kommentar dabei.
Was denken sich unsere Politiker dabei unsere Bürger immer mehr zu bevormunden und als "Moral-Apostel" aufzutreten?
Vom "Autofreien Sonntag" bis zur Kriminalisierung der Raucher, die ganz nabenbei unseren Staat mit hohen Steuern beglücken?
Ich bin der Vater eines 10 Jährigen Mädels, dass vor 15 Jahren (sie war erst 10 Jahre alt), entführt, geschändet und umgebracht wurde.
Da tut keiner unser "Politischen Vertreter" etwas gegen. Nein im Gegenteil, diese Bestien bekommen Freigang .
Aber anständige Bürger zu gängeln, überwachen und zu bevormunden, ja das ist die Welt dieser Herrschaften!
Pfui!

Georg

saheinknabeinroesleinstehn acobm

„Hallo Leute, ich bin das erste Mal mit einem Kommentar dabei. Was denken sich...“

Optionen

Ui, das ist harter Tobak, ganz harter Tobak. Aber es gießt mal wieder Wasser auf meine Mühle der Liste mit den verabscheuungswürdigsten Berufen: 99% der Ärzte, Lehrer, Pastoren, Politiker und zu guter Letzt kommen die Damen und Herren Polizisten. Für nicht einen von denen würde ich meine Dienste anbieten, sprich arbeiten geschweige denn eine Freund- oder Partnerschaft in Betracht ziehen.

Maybe saheinknabeinroesleinstehn

„Ui, das ist harter Tobak, ganz harter Tobak. Aber es gießt mal wieder Wasser...“

Optionen
verabscheuungswürdigsten Berufen: 99% der Ärzte, Lehrer, Pastoren, Politiker und zu guter Letzt kommen die Damen und Herren Polizisten.

Was ist das denn für eine Aussage?

Keine Ahnung, wie alt Du bist und was das Leben mit Dir angestellt hat. Aber mich würde mal interessieren, worauf so eine Meinung beruht!? Hast Du auch mal einen Blick hinter die Kulissen geworfen und Dir mal die andere Seite der Medaille angesehen?

Wenn der Polizist nichts machen darf, wenn sein Kollege neben ihm einen Backstein von autonomen Vermunten abbekommt?
Wenn der Arzt im Krankenhaus nach einer 36 Stunden-Schicht eine notwendige Behandlung nicht durchführen darf, da diese nicht von der Krankenkasse übernommen wird?
Wenn der Arzt einen Fehler gemacht hat, der sein Gewissen plagt, er es aber von der Rechtsabteilung untersagt bekommt, diesen einzugestehen und sich dazu zu äußern?
Wenn der Lehrer mit Angst in die Hauptschule geht, weil er massiv von Jugendlichen bedroht wird, dessen Eltern bei der Erziehung versagt haben?

Denkst Du nicht, das einige diese Berufe auch zum Teil aus Idealismus gewählt haben, aber jetzt daran resignieren, dass sie vor verwaltungstechnische Mauern laufen?

Ein Lob an die Meinungsfreiheit, aber sowas.... sorry! Erstmal nachdenken!

Gruß
Maybe
saheinknabeinroesleinstehn Maybe

„verabscheuungswürdigsten Berufen: 99 der Ärzte, Lehrer, Pastoren, Politiker...“

Optionen

Will natürlich keinen Streit vom Zaun brechen, ich antworte nur ganz ruhig und gelassen:

Aber mich würde mal interessieren, worauf so eine Meinung beruht!?

Auf Lebenserfahrung.

Wenn der Polizist nichts machen darf, wenn sein Kollege neben ihm einen Backstein von autonomen Vermunten abbekommt?

Hallo? Jemand zuhause? Du willst mir ja wohl nicht erzählen dass ein Polizist da nichts macht. Mit solchen Aussagen machst Du Dich ja wohl mehr als lächerlich. Schau nur einmal auf Youtube wieviel Videos zu Polizistengewalt Du dort findest. Ich habe in meinem Leben zuviel an Gewalt von Polizisten erlebt als das man da noch sagen könnte es sei ne Ausnahme. Wenn Polizist A einen Verdächtigen X verprügelt, weiß davon Polizist B und C ebenso. Die sagen allerdings nicht weil sie sich hinter den Kollegen stellen. Damit sind sie in meinen Augen ebenso schuldig. Für Polizisten habe ich nicht einmal rudimentär Mitgefühl, jedem von denen wünsche ich nen leckeren Einsatz im Wendland.

Ärzte? Ich schrieb extra 99% weil es auch Ausnahmen (Ärzte ohne Grenzen) gibt, aber Du willst mir was von Ärzten erzählen? Ich bin seit Februar in Behandlung und mittlerweile bei mehr als 20 Ärzten. Ich wurde als faule Sau und Hartz4-Empfänger beschimpft, habe im OP-Saal während einer Herzkatheter-OP erlebt wie Frau Dr.Dr (die mit der OP nichts zu tun hatte) alltagsgekleidet in den Saal platze um eine OP-Schwester übelst zusammen zu falten und erlebe noch immer wie die Götter in weiß quasi über Leichen, jedoch zumindest über die Gesundheit ihrer Patienten, gehen um ja keine Rezepte auszustellen, von Wartezimmer für Privatpatienten und grenzenloser Arroganz ganz zu schweigen. Es hat sich mittlerweile herausgestellt dass der "faule Sau Hartz4-Empfänger" einen irreparablen Halswirbelschaden hat und sich seine Leiden wohl doch nicht eingebildet hat.

Und Lehrer? Meinst Du dieses arbeitsscheue Volk die sich als Frührentner auf La Gomera die Sonne auf den Pelz brennen lassen? Die meinen sie hätten Wissen (vor allem Besser-) gepachtet. Die Schüler definitiv nach Arschkriechen bewerten und jeden durchfallen lassen der anderer Meinung ist? Die habe ich seit meinem ersten Schulbesuch gefressen.

Und Pastoren... oh GOTT, ich habe wahre Schweine (in jeder Hinsicht) erlebt, die hungrige Bettler mit einem tröstlichen Zitat versorgt und die Tür zugeschlagen haben statt mal zum Kühlschrank zu gehen.

Mit keinem Angehörigen dieser Berufsgruppen kann ich was anfangen.

PTEulenspiegel saheinknabeinroesleinstehn

„Will natürlich keinen Streit vom Zaun brechen, ich antworte nur ganz ruhig und...“

Optionen

cückück maybe und röslein
1. hat der Beitrag über 99% von sonstwem nichts mehr mit dem Ausgangsproblem zu tun
2. ist die Prozentangabe zu hoch, ich tippe auf ca. 80 % mit zunehmender Tendenz
3. fehlen VÖLLIG ( und dann hätte es wieder was mit dem Jugendschutzmedienkram zu tun ) unsere Abgeordneten, unsere Richter, unsere Staatsanwälte und unsere Forenschreiber (;-))

Wollen wir doch lieber bei einer Einzelfallbeurteilung von Menschen bleiben, ist irgendwie menschlicher . . . und mit 99%igen Vorverurteilungen kommen wir zusammen nicht weiter, auch wenn ich Menschen kenne, denen ich eine solche Pauschalnummer nicht übel nehme, weil ihr persönliches Schicksal sie dahin geführt hat.
Ich wünsche Dir, dass Du nicht zu dieser Gruppe gehörst, maybe

PTEulenspiegel

saheinknabeinroesleinstehn PTEulenspiegel

„cückück maybe und röslein 1. hat der Beitrag über 99 von sonstwem nichts...“

Optionen

Recht haste, also zum Thema zurück, ist schrecklich genug.

Maybe PTEulenspiegel

„cückück maybe und röslein 1. hat der Beitrag über 99 von sonstwem nichts...“

Optionen
Ich wünsche Dir, dass Du nicht zu dieser Gruppe gehörst, maybe

Nein, dazu gehöre ich im Allgemeinen nicht. Daher fragte ich ja, was das Leben mit ihm gemacht hat! Jeder baut sich seine Konstrukte, um sich die Situation, in der man ist, irgendwie zu erklären. Ich bin auch aufgrund Krankheit arbeitslos und habe sicherlich meine negativen Erfahrungen mit der einen oder anderen Berufsgruppe. Aber ich kenne eben auch die andere Seite der Medaille in den genannten Berufsgruppen. Gut, Pastoren kenne ich keinen wirklich persönlich.

Über der exekutive steht hier immer die judikative, die teilweise wirklich Narrenfreiheit hat.

Back to Topic!

Gruß
Maybe
unhold06 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

es ist schon recht bemerkenswert, zu welch Unsinn unsere Volksvertreter so alles zu haben sind.
Was steht denn als nächster Schildbürgerstreich auf deren Agenda?

Ich denk mal ein vorgezogener Aprilscherz ist das auf keinen Fall, eher denn eine weitere Methode die freie Meinungsäußerung einzuschränken. Aber das hatten wir ja schon einmal. Gratulation, an unsere Vertretung, sehr gut aufgepaßt in der Schule.

Wenn mir Volkes Meinung nicht gefällt, bekommt es halt einen Maulkorb verpaßt. So einfach geht das. Und das ist mit Sicherheit erst die Spitze vom Eisberg. Es wird Winter in D, auf das das Denoziantentum blühe.
Und wer immer noch nicht hören will, der wird kräftig zur Kasse gebeten. Sei's drum, die sind die Herren, wir nur die Knechte.


Wo gehst Du hin Deutschland?
Oder, wem nützt das alles?

Wolle0307 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen
Zaphod Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

... von dem von mir in Netzangelegenheiten sehr geschätzten Anwalt Udo Vetter: http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/12/01/warum-blogger-gelassen-bleiben-konnen/

Ist ein längerer Text, aber gewohnt gründlich und lohnenswert.
Hoffe, das hilft, die Diskussion zu versachlichen ....

HTH, Z.

voenix Zaphod

„Mal ne kleine "Entwarnung" ...“

Optionen

"Kindernet" *lol

Ist ein längerer Text, aber gewohnt gründlich und lohnenswert.

In der Tat, das ist er. Also nicht nur lang,..sondern sondern auch gründlich! ;)
Das ausführlichste, was ich bisher zu dieser Thematik gelesen habe.

Mittel- bis langfristig aber, alles andere als harmlos:

Zitat
Das damit geplante Label-System in Verbindung mit standardisierter und somit zentral lenkbarer Filtersoftware ist zweifellos ein solides Fundament für eine spätere Zensurinfrastruktur, ebenso wie die schon in ein Gesetz gegossene “Zugangserschwerung” in Form von Stoppschildern.

Kann ja nur bedeuten, dass man sich langfrisitig unliebsamer Alternativ-Medien entledigen möchte.

mfg :)

PTEulenspiegel Zaphod

„Mal ne kleine "Entwarnung" ...“

Optionen

Besten Dank für den Hinweis auf Udo Vetter und seinen lesenswerten Artikel über die Relevanz der Änderungen - die sind faktisch wohl eher dürftig, aber immer noch imho verfassungswidrig geregelt. Werde Vetter mal anscheiben . . .

PTEulenspiegel Zaphod

„Mal ne kleine "Entwarnung" ...“

Optionen

zu der Entwarnung ein link

http://www.pressetext.de/pte.mc?pte=101201003

wie immer: zwei Juristen - drei Meinungen

geht mir ja oft selbst so . . . .

Crazy Eye Zaphod

„Mal ne kleine "Entwarnung" ...“

Optionen

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/12/02/wo-sich-udo-vetter-irrt/

Vetter hat jetzt mal verschiedene Meinungen zusammengetragen, die wohl unterschiedlichste interpretationen abdecken.

Reso1 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Hat zwar nichts mit unserem geliebten Internet zu tun, aber der Vergleich hinkt nicht. Die Frage an unsere Politiker sollte lauten: Werden jetzt auch die Schulen und Kindergärten, sowie Kirchen geschlossen, bzw. nur noch für Erwachsene zugänglich sein? Denn hier gibt es genügend Anlässe, wenn uns um Kindes.- und Jugendgefährdung geht. Unfallgefahren, Körperverletzungen, sexuelle Belästigungen, Mobbing - auch seitens der Lehrer, etc. Man kann die Aufzählung beliebig fortsetzen und der Grund zur Schliessung hätte eine Verhältnismässigkeit. Diese ist aber im Internet so nicht gegeben.
Auch ich werde meine Grafik-Seite wohl schliessen müssen. Habe monatelange lang daran gearbeitet. Viele haben sich an meinen Arbeiten erfreut oder inspirieren lassen.
mfg: ) resonet

Vagabund Reso1

„Hat zwar nichts mit unserem geliebten Internet zu tun, aber der Vergleich hinkt...“

Optionen

Nicht schließen, sondern handeln!

Ich hab meine Seite nach Österreich verfrachtet und wenn das nichst bringt, dann geh ich zu nem Schwizer Hoster - die paar Cent mehr sind mir egal.

Traurig, dass ein Land wie Dweutschland mit so einer Vergangenheit so agiert. Haben die Wessis noch über die Methoden der DDR gewettert, haben wir 20 Jahre später das gleiche in der BRD.

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

Der Staat formt gerade die Gesetze um das Grundrecht zu erhalten, aber durch Gesetze einzuschränken. Für mich ist klar, dass es hier nicht mehr lange gut geht. Ich warte auf dem Tag, an dem die BRD den Ausreiseantrag einführt, viel fehlt ja nicht mehr. Jedenfalls kann ich nur raten, alles was Angriffsfläche für unsere einschlägigen Abmahnanwälte gilt zu minimieren und das berühmte "outsourcing" zu betreiben. Webseiten sind mitlerweile immer 24/7 erreichbar, Preise sind auch ok, also ab ins Ausland =)

PS: Ist euch mal aufgefallen, dass es nur in Deutschland so viele Sinnlosgesetze gibt? Ich wähl def. die Piraten, weil meine Grundrechte sind mir wichtiger als das, was die derzeitige Regierung "Politik" nenntn, ich nenne es "Nationalen Terror" =)

Ich glaub ich mach mit mal ne seite zum antionalen Terror in Deutschland ^^ das kommt gut, da soll mir mal einer meine Meinungsfreiheit verbieten...

Olaf19 Vagabund

„Nicht schließen, sondern handeln! Ich hab meine Seite nach Österreich...“

Optionen

@Reso + Vagabund

Wenn ich den Tenor der neuen Regelung richtig verstanden habe, sind nur solche Websites betroffen, die anderen die Möglichkeit geben, ihre eigenen Inhalte zu hinterlassen - zum Beispiel Postings in Foren wie z.B. hier bei Nickles, oder Blog-Portale, in denen jeder sich anmelden und mitbloggen kann.

Ist das bei euch wirklich der Fall? Solange ihr nicht anderen die Möglichkeit gebt, zu posten oder upzuloaden, habt ihr ja selbst die volle Kontrolle über sämtliche Inhalte. Anders gesagt, solange ihr nicht selbst jugendgefährdende Inhalte veröffentlicht, kann euch nichts passieren.

Hinzu kommt, wenn man den Link von Zaphod gelesen hat - selbst für Blog- und Forenbetreiber scheint die Suppe ja nicht ganz so heiß gegessen zu werden wie gekocht.

Daher würde ich jetzt nicht übereilt handeln und oder in Aktionismus verfallen!

CU
Olaf

Reso1 Olaf19

„@Reso Vagabund Wenn ich den Tenor der neuen Regelung richtig verstanden habe,...“

Optionen

@Olaf

Ich habe den Link erst danach gelesen, hat sich irgendwie überschnitten. Liest sich auf alle Fälle erst einmal beruhigend. Als Abmahn-Betroffener bin ich ein gebranntes Kind. Zum Glück konnte ich den Abmahnversuch abwehren, da ich mich im Vorfeld abgesichert hatte. Aber es es war trotzdem nervig, den Anwalt los zu werden, denn der sah alles ganz anders, obwohl er wußte es gibt keine Chance für ihn. OK, ich werde der Angelegenheit jetzt auch gelassen entgegen sehen. Trotzdem blöd was sich die Regierung so erlaubt.
LG Reso

Maybe Olaf19

„@Reso Vagabund Wenn ich den Tenor der neuen Regelung richtig verstanden habe,...“

Optionen
Wenn ich den Tenor der neuen Regelung richtig verstanden habe, sind nur solche Websites betroffen, die anderen die Möglichkeit geben, ihre eigenen Inhalte zu hinterlassen - zum Beispiel Postings in Foren wie z.B. hier bei Nickles, oder Blog-Portale, in denen jeder sich anmelden und mitbloggen kann.

Ja, so habe ich das auch verstanden. Was mir allerdings nicht ganz klar ist, ob das nun auch für private Foren, mit nicht kommerziellem Hintergrund, gilt. Dann wäre das nämlich auch das aus für mein kleines Portal :-(! Ich habe nicht die Möglichkeiten, die gesetzten Forderungen umzusetzen.

Naja, ich verschleppe meine Nutzer dann zu nickles, hier sind sie auch gut aufgehoben.

Gruß
Maybe
Olaf19 Maybe

„ Wenn ich den Tenor der neuen Regelung richtig verstanden habe, sind nur solche...“

Optionen
ob das nun auch für private Foren, mit nicht kommerziellem Hintergrund, gilt

Das interessiert allenfalls das Finanzamt - hierfür dürfte das überhaupt keinen Unterschied machen.

Wenn tatsächlich 13-jährige Kleinkinder irreparablen seelischen Schaden nehmen, dass sie ausgerechnet auf deiner Website zum ersten Mal im Leben das Wort "scheiße" lesen, dann interessiert es dafür überhaupt nicht, ob diese Seite nun kommerziell oder unkommerziell war.

Viel interessanter ist die Frage, wann du von solchen Inhalten Kenntnis erlangt hast und ob du sie dann zügig entfernt hast. Beschäftige dich daher lieber noch einmal eingehender mit der Rechtslage - es wäre ein Jammer, wenn du dein Portal jetzt voreilig plattmachtest, wenn sich später vielleicht herausstellt, dass das gar nicht nötig gewesen wäre.

CU
Olaf
Maybe Olaf19

„ob das nun auch für private Foren, mit nicht kommerziellem Hintergrund, gilt...“

Optionen
Beschäftige dich daher lieber noch einmal eingehender mit der Rechtslage

Danke, werde ich machen, soweit ich das "Juristendeutsch" verinnerlichen und begreifen kann!
Ich achte im Allgemeinen schon darauf, was und wie gepostet wird und bekomme auch eine Benachrichtiugung per RSS-Feed in Outlook.
Leider aber muss ich in der letzten Zeit immer wieder Beiträge entfernen, die genau diese Thematik haben. Eben genau die typischen, die man auch per Spam erhält.

Gruß
Maybe
Bully4 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

... es lebe die parlamentArische Demokratur ...

Unkel V Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

habe ich grade gelesen hier mal der link: http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/12/01/warum-blogger-gelassen-bleiben-konnen/

also mal Ruhe bewahren

CU Unkel

StickyFinger1 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Hallo Mike,
als ich das gerade eben gelesen habe wurde mir leider wieder mal das bestätigt, was ich ich schon seit den letzten Jahren hier in Deutschland beobachte nämlich, das wir hier in irgendeine Staatspolitische Dimension hineinschlittern, die man noch gar nicht richtig benennen kann. So wie der Wind gerade weht und aus welcher Richtung. Einmal links, dann rechts, dann links der Mitte usw. Und es kommt ja auch nicht von ungefähr, das immer mehr Leute das begreifen, zum Glück, und auf die Straße gehen.
Das ganze ist für mich wieder einmal der Versuch, der jetzt auch leider durchgesetzt wird so wie Du schreibst, die Meinungsfreiheit mit dubiosen Methoden weiter einzuschränken. Und aus diesem Grunde bin ich froh, das ich meine Tochter nach Amerika geschickt habe. Sicher, da ist auch nicht alles Gold was glänzt, aber solche linken Dinger wie dieses Gesetzt, würde dort garantiert nicht durch kommen. Und vieles andere mehr, was man leider hier in Deutschland beobachten muss. Und irgendwie habe ich das Gefühl, das es immer schlimmer mit allem wird. Sicher, immer in kleinen Schritten und dann so, das es nach Möglichkeit so wenig wie möglich auffällt und den Menschen bewusst wird. So wie in diesem Falle bei mir zum Beispiel. Und wenn man das alles, die "kleinen Schritte", mal auf ein Blatt Papier schreiben würde, dann würde eine ganze Menge zusammen kommen. Und ich frage mich ernsthaft, was aus diesem, unserem Lande, werden wird. Und ich sehe das alles sehr pessimistisch. Denn mir fällt im Moment so auf Anhieb nichts ein, was ich gut finden würde, was in den letzten Jahren hier abgelaufen ist und weiterhin abläuft.

Micha52 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Da wundern Die sich über die Auswanderer.
Ganz ehrlich sollte es eine Solche Plage werden mit dem Internet, werde ich auf jeden Fall meinen Anschluss kündigen.
Früher brauchte ich das auch nicht, ich zahle nicht jeden Monat Geld für Internet mit vollen Einschränkungen.
Vielleicht so ein USB Internet Stick für ab und an mal ins Netz, aber zu Hause die Flatrate brauchen wir nicht mehr.

Maybe Micha52

„Da wundern Die sich über die Auswanderer. Ganz ehrlich sollte es eine Solche...“

Optionen
Ganz ehrlich sollte es eine Solche Plage werden mit dem Internet, werde ich auf jeden Fall meinen Anschluss kündigen.

Nicht verrückt machen, was die Informationsbeschaffung über das Internet angeht. Die meisten Seiten werden, bei zu starken Einschränkung, auf ausländische Server auswandern und somit der deutschen Gerichtsbarkeit entgehen.

Das damit ein gewaltiger, wirtschaftlicher Schaden für Deutschland, einhergeht, ist wohl klar.

Sollte es aber in Zukunft zu einer providerseitigen Sperrung bestimmter Inhalte kommen, dann haben wir wirklich ein Problem, wie in China. Wobei sich auch das umgehen lässt, mit entsprechenden Kenntnissen.

Es ist und bleibt eine Sauerei, was die gewählten Volksvertreter über die Köpfe des Volkes entscheiden. Aber wen wundert es noch wirklich, bei der realitätsfremdheit der Politik. Volksnähe finden die schon lange nicht mehr, nicht einmal im Duden!

Gruß
Maybe
SoulMaster Micha52

„Da wundern Die sich über die Auswanderer. Ganz ehrlich sollte es eine Solche...“

Optionen

Klar doch für die Einschränkungen wird keiner mehr zahlen.

Wir suchen uns dann ISPs in anderen europäischen Ländern. z. B. Ösiland oder Niederlande etc.

dirk42799 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,732238,00.html

Ich zitiere:
"Vermutlich wird den Neuen das gleiche Schicksal ereilen wie den Alten: Man wird ihn ignorieren."

D.

anthill Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Die Frage ist, wer verdient durch diesen Unsinn?

Olaf19 anthill

„Die Frage ist, wer verdient durch diesen Unsinn?“

Optionen

"Verdienen" im kommerziellen Sinne tut ausnahmsweise einmal niemand. Im Gegenteil, eher sind solche Zwangskastrationsmaßnahmen geeignet, wirtschaftlichen Schaden anzurichten.

Oder: Die Printmedien verdienen, weil ein Teil unserer Informationswelt wieder auf konventionelle Träger zurückverlagert wird. Das glaube ich aber weniger.

In jedem Fall verdienen die konservativen Politiker - damit mein ich nicht nur die Unionsparteien - einige Wählerstimmen besorgter Eltern und Großeltern. Anscheinend werden die Verluste bei den web-affinen Menschen damit überkompensiert.

CU
Olaf

deroppi Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Was ich nicht verstehe...
Online Pornographie jeder Art gibt es kostenlos in großen Mengen.
Eine Bing oder Google Suche und alles was man sehen oder auch besser nicht sehen möchte ist erreichbar.
Auf irgendwelchen Servern, irgendwo in der Welt, ohne jede Zugangssperre.

Ob da die paar deutschen zugangsreglementierten Seiten überhaupt auffallen? Eher nicht.

Wie unglaublich weltfremd (netzfremd) und dämlich sind eigentlich unsere Politaktivisten?
Haben die nur komplett verblödete Berater?

Das ist so irre, ich kann es mir absolut nicht mehr erklären.

Maybe deroppi

„Was ich nicht verstehe... Online Pornographie jeder Art gibt es kostenlos in...“

Optionen
Was ich nicht verstehe...
Online Pornographie jeder Art gibt es kostenlos in großen Mengen.
Eine Bing oder Google Suche und alles was man sehen oder auch besser nicht sehen möchte ist erreichbar.
Auf irgendwelchen Servern, irgendwo in der Welt, ohne jede Zugangssperre.


Das ist der Grund, warum ich vermute, dass es auf lange Sicht nur der erste Schritt ist, zur absoluten Zensur.

Als nächstes kommt die providerseitige Sperrung von Inhalten, oder Webseiten, die es teilweise jetzt schon gibt.

Dann kommt irgendwann die Blacklist, mit der alle Seiten, die darin eingetragen sind, gesperrt werden.

Als letzter Schritt kommt dann die Whitelist-Filterung, bei der nur noch freigegebene Seiten erreichbar sind und alle andere gesperrt werden.

Die Maßnahmen, die sie bis jetzt ergreifen, sind nur wirtschaftlicher Schaden, ohne jegliche Erfolgsaussichten!

Gruß
Maybe
Olaf19 Maybe

„Was ich nicht verstehe... Online Pornographie jeder Art gibt es kostenlos in...“

Optionen

Ergänzend dazu:
Auf irgendwelchen Servern, irgendwo in der Welt, ohne jede Zugangssperre.

Die Logik dahinter schätze ich so ein: Der deutsche Gesetzgeber ist sich durchaus der Tatsache bewusst, dass seine Reichweite bescheiden ist, gemessen am globalen Aufkommen an Websites. Aber wenn man schon gegen Pornoseiten aus Absurdistan nichts unternehmen kann, will man wenigstens seinen eigenen Laden "sauberhalten", so nach dem Motto, irgendeiner muss ja den Anfang machen, wer wenn nicht wir.

Trotzdem halte ich davon nichts, aus den von dir schon angeführten Gründen.

CU
Olaf

deroppi Olaf19

„Ergänzend dazu:Auf irgendwelchen Servern, irgendwo in der Welt, ohne jede...“

Optionen

der "eigene Laden"?
Wie soll man das verstehen?

Wer weiß den bitte schon wo und von wem die Seite gehostet wird die man ansurft? (Wenn man nicht FF mit den entsprechenden Plug-ins hat)
Wenn die deutschen Blogs und Pornpages geplättet sind, wird schon irgend ein findiger, des deutschen mächtiger, aber im "Ausland" lebender Geschäftsmann, werbefinanzierte deutschsprachige Blogs und Pornseiten anbieten - Ganz ohne Kontrolle denn nur der Klick zählt.

DNS Sperren umschifft jedes Kind, sollte es mal Ernst werden wird es dafür auch ein FF Plugin geben, und ansonsten werden eben die Proxies wieder ganz groß rauskommen.

Ich glaube nicht, dass der deutsche Gesetzgeber sich irgendeiner Tatsache mit Bezug auf das Internet bewusst ist.
Die sind einfach nur planlos.


Olaf19 deroppi

„der eigene Laden ? Wie soll man das verstehen? Wer weiß den bitte schon wo und...“

Optionen
Wer weiß den bitte schon wo und von wem die Seite gehostet wird die man ansurft?

Das weiß die Denic, sofern es sich um eine DE-Domain handelt. Aber auch für alle anderen Domain-Endungen gibt es WHOIS-Abfragen. Du kannst bei jeder Webseite einen Blick in die Datenbank werfen und schauen, wer sie hostet und wer für die Inhalte verantwortlich ist.

CU
Olaf
Alibaba Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Mir kommt das Ganze wie eine "feindliche Übernahme" vor, an der ich aber mit Schadenfreude schon arge Pferdefüsse sehe.

Übernahme insofern, als dass durch die vergifteten Rahmenbedingungen wie die "Traumweide für Abzocker" das Internet quasi geräumt wird. All die kleinen Blogger, die Unliebsames verbreiten, die Foren, die unkommerziell Hilfe bieten, und praktisch Alles unterhalb der finanzkräftigen Lobby, muss über kurz oder lang verschwinden... Und schon ist der Platz frei für die mit Geld, Macht, Einfluss. Unbequemes Diskutieren einer überregionale Menge gleichgesinnter Gegner der Einheitspolitik (die Querulanten) entfällt fast völlig, Neckermann, MediaMarkt, Esso/BP, usw. haben mangels Klein-Konkurrenz bessere Preischancen. Und Vieles muss einfach über die Markt-Giganten (eBay, Amazon, DHL/UPS, Paypal & Co.) abgewickelt werden, weils kaum anders geht.

Eine Menge Vorteile fürs Big Management plus Politik, nicht wahr ? Oben angeführte Pferdefüsse bzw. Schadenfreude sehe ich pyrrusmässig nur noch darin, dass sich in eine derartige "EinheitsNet"-Wüste kaum noch jemand einloggt und insofern die Werbemaschinerie klägliche Quoten aufweisen dürfte. Wer weiss und kann wird sich solange auf fremdsprachige Seiten verziehen, bis das auch noch verboten wird. Danke, Herr/Frau Merkel/Schäuble/vonderLeiden und Gang. Hoffentlich hat sichs gelohnt, reich und verhasst und umgeben von zig Body Guards zu endvergreisen ? Ich spucke auf Eure Memoiren !

Alibaba

deroppi Alibaba

„Mir kommt das Ganze wie eine feindliche Übernahme vor, an der ich aber mit...“

Optionen

Haha, feindliche Übernahme? Das ist wohl der falsche Vergleich.
Bei einer feindlichen Übernahme eines Unternehmens haben sehr viele sehr schlaue Leute sehr genau geplant was zu tun ist um das andere Unternehmen platt zu machen. Und meistens funktioniert das.

In Fall des "deutschen Internet" (ein absurdum an sich) haben sehr wenige, nur minimal netztechnisch gebildete Leute, ziemlich spontan und unüberlegt einmal schnell aus der Hüfte geschossen um Punkte zu machen und nicht getroffen.

Das echte Internet ist noch lange nicht mundtot.
Und die alten werden älter und die jungen rücken nach. Schäuble und Co. ist bald Geschichte.
Nimms locker.

P.S.
Und so intensiv wie du würde ich mich mit deren Memoiren erst garnicht beschäftigen :)

dirk42799 Alibaba

„Mir kommt das Ganze wie eine feindliche Übernahme vor, an der ich aber mit...“

Optionen

Leute, habt ihr da echt so Angst vor?
Dann passiert eben im Netz auch das, was schon im echten Leben tagtäglich passiert:
die Fachkräfte gehen ins Ausland bzw. die Seiten werden zukünftig im Ausland gehostet.
Und *zack* stehen unsere Sittenwächter vor der Tür.

Daß diese Alterskennzeichnung grds. keine falsche Sache ist, um damit in sensiblen Bereichen (Grundschulen bspw.) den Aufruf bestimmter Seiten zu unterbinden, gestehe ich ein.
Aber das "Kanonen auf Spatzen"-Prinzip zieht hier irgendwie nicht.

@Alibaba:
bei allem Unmut - so ein Gossenslang ist unangebracht. Wem´s nicht paßt: ausloggen, abmelden und ins Ausland ziehen (oder beim nächsten mal andere Kreuzchen machen; nur ob´s dann besser wird...).

Gruß,
Dirk

Alibaba dirk42799

„Leute, habt ihr da echt so Angst vor? Dann passiert eben im Netz auch das, was...“

Optionen

@deroppi: Naja, so viel anders als eingangs von Dir beschrieben (bis hin zu plattmachen) ist es ja wohl auch nicht. Im Ergebnis zielts auf ähnliche "Resultate". Aber auch ich gestehe ein, dass an Deiner Dummen-Schnellschuss-Theorie Vieles dran ist. Irgendwo tief in mir drin will ich wohl immer noch glauben, dass wir von klugen, vorausplanenden Menschen regiert werden. Aber in Bezug auf nur Thema Internet musste ich schon bei Schäubles Stasi 2.0 und VonderLeyens KiPo-Verbots-Zeichen und der noch sehr viel schwachsinnigeren Neuerfindung der Netikette einsehen, dass Dummheit, Inkompetenz und Ignoranz längst in den höchsten Ämtern Einzug gehalten haben. Es wird nur immer schlimmer !

@dirk42799: Hast Recht, mein letzter Satz war nicht angebracht - Entschuldigt ! Mir geht beim Nachdenken über die Folgen des neuen Gesetzes schlichtweg die Empörung durch. Ich sehs nur nicht so leicht. Schon allein, dass man dadurch ins Ausland "gedrückt" wird oder, wenns so weitergeht, mal wie ein Geheimbund hinter fremder Sprache, Firewalls und sonstwas tagen müsste, trägt doch gerade zum Sterben des gewohnten Internets bei. Letztendlich ist die ganze Netzkultur doch erst durch die offene Verbreitung und Öffnung vorher abgeschotteter Teilnetze zu dem geworden, was wir alle gemeinhin als "Internet" verstehen. Die grosse Masse an Individuen bringt doch erst das Spektrum, und nicht die technisch machbaren Tricks von weit weniger, dafür aber computer-erfahrenen Leuten. Und dieses "Spektrum" sehe ich gefährdet und genau das empört mich so. Ob dummer Schnellschuss populistischer Demagogen oder gezieltes Ausschalten nicht-konformer Medien mag die Geschichte entscheiden - gut wäre beides nicht !

Und Kreuzchen mache ich, seit ichs darf. Wozu frage ich mich erst weit kürzer.

Alibaba

dirk42799 Alibaba

„@deroppi: Naja, so viel anders als eingangs von Dir beschrieben bis hin zu...“

Optionen
Und Kreuzchen mache ich, seit ichs darf. Wozu frage ich mich erst weit kürzer.
Sehr löblich. ;-)

Deinen Verdruß kann ich verstehen.
Aber von allen unzulänglichen Staatsformen ist die Demokratie noch die Beste.
Und somit müssen wir vorerst mit ihr leben.
Leben hart.

Daß die Verdrängung ins Ausland natürlich an sich schon bedenklich ist, da stimme ich Dir zu.
In Köln machten gerade die Anwohner eines alternativ-grünen Stadtviertels Revolution gegen einen Waffenladen, der in ihrer Nachbarschaft jüngst aufmachte.
"Das kann doch nicht sein", "Warum hier..." - klar, überall ist´s ok, nur nicht vor der eigenen Haustüre.
Insofern kann ich die Bestrebungen der Regierung verstehen. Nur sind die Mittel als solche für die Sache nicht hilfreich. Im Gegenteil: durch das Vertreiben ins Ausland wird das verfügbare Angebot nur noch gravierenden und evtl. stärker wahrgenommen.
Wie hätte man´s besser machen können? Mir fällt darauf bislang keine vernünftige Antwort ein.

Fakt ist nur, daß die aktuelle Lösung außer den Abmahnanwälten niemandem nützen wird.

Gruß,
Dirk
SoulMaster Alibaba

„Mir kommt das Ganze wie eine feindliche Übernahme vor, an der ich aber mit...“

Optionen

Ich habe das Gefühl, du nimmst die zur Zeit kursierenden Politiker Neurosen zum IN zu ernst.

Die ersten deutschen Netzaktivitäten begannen ca. Mitte der 90 er Jahre. Vorher waren die Amis auf diesem Gebiet schon recht aktiv und niemand hat eine deutsche Beteiligung vermisst. Das Internet funktioniert auch heute sehr gut ohne deutsche Beteiligung. Nur schade ist es, dass uns Deutschen unzumutbare Einschränkungen, nach wie vor von Anti-Netzspezialisten aufgezwungen werden..

Dies zum überwiegenden Teil auch wegen der bekannten Profilneurosen und Mittelpunkt Syndrome dieser ELITEN. Das Internet war seit Entstehen, ein freier Raum und soll dies auch weiterhin bleiben.

Wie ich vorher schon erwähnte, ich werde Mittel und Wege finden Schikanen gelassen und entspannt zu umgehen.

SoulMaster

Olaf19 SoulMaster

„Ich habe das Gefühl, du nimmst die zur Zeit kursierenden Politiker Neurosen zum...“

Optionen
Das Internet funktioniert auch heute sehr gut ohne deutsche Beteiligung.

Das mag sein - wenn man alles durch die Brille der passiven Internet-nur-Nutzer betrachtet.

Was aber, wenn du selbst mit einer eigenen Homepage aktiv werden möchtest, vielleicht sogar aus beruflichen Gründen eine Notwendigkeit dafür hast?

Solange ich nur herumsurfe, klar, da kann es mir egal sein, aus welchem Land eine Seite kommt oder wo sie gehostet wird.

"Wir müssen immer mindestens so viel besser sein, wie wir teurer sind", tönte einst Angela Merkel. Toll, ihre Kabinetts- & sonstigen Kollegen degradieren Deutschland gerade zum internettechnischen Entwicklungsland. Ob das für unsere wirtschaftliche Entwicklung förderlich sein wird?

CU
Olaf
Vagabundo Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Das scheint doch alles Quatsch zu sein und ist wohl nur von einigen Leuten (die gegen alles sind) aufgebauscht. Wenn ich hier die IT-Rechtsspezialisten lese, hat sich eigentlich fast nichts geaendert:
Jugendmedienschutz-Staatsvertrag 2011 (JMStV): 99 % der Online-Händler können die geplanten Neuregelungen komplett ignorieren!

Das findet ihr auf: it-recht-kanzlei.de

Nach dem genauen Wortlaut des Staatsvertrages gibt es naemlich KEINE Kennzeichnungspflicht, sondern es KANN gekennzeichnet werden
Und ich denke das gilt aehnlich auch fuer Blogs, sofern sie nicht explizit gegen dren Jugendschutz verstossen.

Und so wie ich das lese, galten diese Bestimmungen auch schon frueher.

Viel Rauch um nichts? Da haette Michael vielleicht zuerst etwas genauer recherchieren sollen. Aber so macht es natuerlich keine Sensationsmeldung mehr.

Vagabundo

Olaf19 Vagabundo

„Das scheint doch alles Quatsch zu sein und ist wohl nur von einigen Leuten die...“

Optionen
Und so wie ich das lese, galten diese Bestimmungen auch schon frueher.

Prinzipiell gibt es den JMStV schon länger, er ist aber in diesem Jahr verschärft worden, mit Wirkung ab 2011: http://de.wikipedia.org/wiki/Jugendmedienschutz-Staatsvertrag#Novellierung_2010

Ich kann schon verstehen, dass viele Blogger und Forenbetreiber das beunruhigend finden. Mag ja sein, dass es am Ende doch nicht so heiß gegessen wie gekocht wird - aber eine gewisse Unsicherheit bleibt. Siehe auch hier (wurde bereits weiter oben verlinkt): http://www.pressetext.de/news/101201003/internet-jugendschutz-geht-an-realitaet-vorbei

CU
Olaf
Vagabundo Olaf19

„Und so wie ich das lese, galten diese Bestimmungen auch schon frueher....“

Optionen

Hallo Olaf,

ich habe das Gefuehl, dass auch auf den von Dir zitierten Seiten nur das gleiche nach- oder vorgequatscht wird, wie auf den meisten Seiten.

Da Lob ich mir dann doch eher ein Gesetzeszitat:
Die Kennzeichnung ist nicht zwingend vorgeschrieben (vgl. hierzu § 5 II JMStV-E --> "können")!

Was koennen Abmahner daraus ableiten???
Ich denke eher, dass sich da unzaehlige Anwaelte profilieren wollen und natuerlich neue Mandanten gewinnen wollen

Und auch das hoert sich nicht nach einer "neuen" Katastrophe an:
Durch die Novellierung des JMStV werden die jugendmedienschutzrechtlichen Verpflichtungen für Anbieter nicht erweitert (vgl. Gesetzesbegründung)!

Vagabundo

Olaf19 Vagabundo

„Hallo Olaf, ich habe das Gefuehl, dass auch auf den von Dir zitierten Seiten nur...“

Optionen

Auf der IT-Recht-Seite ist aber von "Online-Händlern" die Rede:
http://www.it-recht-kanzlei.de/jugendmedienschutz-staatsvertrag-2011-h%C3%A4ndler.html
- hat also mit Forenbetreibern und Bloggern nicht das Geringste zu tun.

Ein Händler kann ja selbst entscheiden, was er auf seiner Website veröffentlicht und was nicht - wenn nichts Jugendgefährdendes dabei ist, hat er kein Problem. Als Forenbetreiber, der jedem Hans und Franz mehr oder weniger unkontrolliert erlaubt, zu posten oder upzuloaden, was er will, sieht das schon ganz anders aus.

Mike Nickles kann auch nicht rund um die Uhr neue Beiträge durchforsten, ob evtl. wieder etwas Abmahnfähiges dabei ist.

CU
Olaf

Maybe Olaf19

„Auf der IT-Recht-Seite ist aber von Online-Händlern die Rede:...“

Optionen

Ich weiß jetzt nicht, ob es bereits erwähnt wurde, aber was ist mit den zahllosen privaten Websites, bei denen Postings in Form von Gästebüchern möglich ist!? Die fallen dann genauso ins Schema!

Grade diese Seiten werden kategorisch und teilweise automatisiert abgesucht und mit kritischen, evt. als judendgefährdeten Inhalten, bombadiert.

Die meisten Leute haben aber keine Ahnung von Webdesign, HTML und CSS, sondern nutzen vorgefertigte Bausätze der Anbieter. Beepworld etc., es sind zahllose!

Gut, da wird kaum, oder wenig wirtschaftlicher Schaden zu erwarten sein, aber mit Sicherheit wetzen schon gewisse Juristen die Messer, um bei der kommenden Abmahnwelle mit dabei zu sein.

Gruß
Maybe

Olaf19 Maybe

„Ich weiß jetzt nicht, ob es bereits erwähnt wurde, aber was ist mit den...“

Optionen

Wenn ich eine Website mit Gästebuch hätte, würde ich jeden Beitrag einzeln per Hand freischalten - wenn mir das zu viel Arbeit wird, würde ich es ganz dichtmachen. Eine andere Lösung sehe ich da nicht.

Wobei das noch nicht einmal etwas mit der Novelle des JMStV zu tun hat - das war eigentlich immer schon so. Die Mitstörerhaftung im Web beschränkt sich schließlich nicht auf jugendgefährdende Inhalte, sie gilt ebenso für Volksverhetzung, Beleidigungen, Links auf Warez-Seiten etc. pp.

Die Krux ist - je bekannter eine Website wird, desto größer die Gefahr, dass sie das Opfer von gezielter Sabotage durch solche Störer wird. Das Ziel also, das jeder Webseitenbetreiber verfolgt - dass seine Seite immer bekannter wird und immer mehr Besucher anzieht - wird zum Bumerang, wenn sich dadurch die Gefahr des Vandalismus auf der Seite erhöht.

CU
Olaf

Ma_neva Maybe

„Ich weiß jetzt nicht, ob es bereits erwähnt wurde, aber was ist mit den...“

Optionen

Schönen Abend,

nur ein Hinweis von mir, da es hier auch Leute gibt die einen Schreibfehler auf die Goldwaage lege legen, denn als solchen stufe ich es ein :"evt. als judendgefährdeten Inhalten, bombadiert." nehme an das Du "jugendgefährdend" damit meinst.
Keine Besserwisserei von mir (bitte nicht dorthin schieben) nur ein Hinweis weil ich hier auch Leute erlebt habe die sich daran "hochziehen" :-).

Gruß
Manfred

dirk42799 Ma_neva

„Schönen Abend, nur ein Hinweis von mir, da es hier auch Leute gibt die einen...“

Optionen
Leute gibt die einen Schreibfehler auf die Goldwaage lege legen,
Meinst Du mich damit etwa? ;-)

Gruß
D.
Ma_neva dirk42799

„Leute gibt die einen Schreibfehler auf die Goldwaage lege legen, Meinst Du mich...“

Optionen

Hallo,

tut mir Leid, ich kann es nicht namentlich benennen im Augenblick und habe auch nicht vor zu sagen "der, der oder der" sind da scharf auf Schreib(Tipp) fehler. Nur es ist mir schon ziemlich oft aufgefallen das es auch bei kleinen Fehlern oft angewandt wird auf diese zu reagieren und weniger auf eine Antwort von einigen Usern. Habe mir aber nicht gemerkt wer da so erpicht drauf ist. Also brauchst Du Dich keineswegs angesprochen fühlen. Ansonsten würde ich auch nicht bange sein "Roß und Reiter" zu benennen. Habe es nur so in meinem Hinterkopf registriert das es so bemängelt wurde, besonders bei dieser Aussprache manchmal ein gefundenes Fressen (wie man so schön sagt).

Gruß
Manfred

SCanisius Vagabundo

„Das scheint doch alles Quatsch zu sein und ist wohl nur von einigen Leuten die...“

Optionen

Moin!

Auch ich verstehe dass viele Forenbetreiber nun Angst haben und die Foren zumachen. Aber ich muss jetzt mal grundsätzlich die Tatsache in Frage stellen, dass ALLE Webseitenbetreiber hier Angst haben müssen. Unter:
http://www.fsm.de/de/jmstv-2011
ist nachzulesen was sich genau geändert hat. Und eine Webseite die bisher nicht dem Jugendschutz unterliegt (z.B. Amazon aber auch private Webseiten mit ein paar Infos über die eigene Person) müssen nicht gekennzeichnet werden. Webseiten die dem Jugendschutz unterliegen müssen sowieso eigentlich schon eine Altersverifikation machen. Wo also ist das Problem?

Gruss

SCanisius

Olaf19 SCanisius

„Moin! Auch ich verstehe dass viele Forenbetreiber nun Angst haben und die Foren...“

Optionen

Hi Scanisius, es geht nicht um Webseiten allgemein. Sondern nur um solche, in denen andere Leute unkontrolliert(!) Inhalte hinterlegen können, die jugendgefährdend sein könnten.

Foren, Blogs, Gästebücher wurden schon genannt. Wer diese Funktionen nicht anbietet, hat selbst die volle Kontrolle über die Inhalte seiner Website.

CU
Olaf

Alibaba Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Meine Güte, so viele Fürs und Wieders... Und trotz Allem verstehe ich nach wie vor nicht, WAS die Neuerung dabei eigentlich gutmachen oder gar besser machen soll ? Etwa wieder so was wie diese blödsinnigen Verbotsschildchen als Mittel gegen KiPo ? Diese "Du Du Da Da Du böser Du !"-Methoden klappen doch nur im Wunschdenken älterer Damen - wenn überhaupt. Es gibt doch schon Etliches zum Schutz der Jugend, es müsste doch nur konsequent angewendet werden. Aber wie beim Umsatzdenken in Bezug auf Abgabe alk. Getränke oder Tabaks torpedieren Viele doch ganz bewusst die Verbote. Und welcher Jugendliche beachtet denn so was ?

Das ist doch Alles viel zu theoretisch und unausgegoren. Stand nicht mal in einer Statistik, dass wir das Land mit den meisten Verbotsschildern sind ? Also pflastert man jetzt auch noch den "deutschen" Teil des Netzes kräftig voll. Gut, dass sie (noch) nicht ins Gehirn können !

Alibaba

SCanisius Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Moin!

Neuigkeiten zum JMSchStV: NRW will ihn wohl ablehnen, als einziges Bundesland, weil man es nicht für durchführbar hält... Ach was ne Überraschung.

Mehr unter:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,734765,00.html

VG

SCanisius

PTEulenspiegel SCanisius

„Moin! Neuigkeiten zum JMSchStV: NRW will ihn wohl ablehnen, als einziges...“

Optionen

NRW vor : Hannelore hat KRAFT, und auch taktisches Geschick . . .

AAAber: Es bleibt ein Problem: der bisherige JMSchStV BLEIBT

Und es bleibt eine ungelöste Menschheitsfrage:
Wie hindern wir alle - AUCH der Gesetzgeber, die Rechtsprechung, die Exekutive - eine kleine Minderheit, das Internet für kriminelle Machenschaften so zu benutzen, dass unter richtigen oder falschen repressiven Reaktionen hierauf alle leiden müssen.
Fast alle Staaten haben im Jugendschutzbereich strafrechtliche Regelungen, die durchzusetzen das gute Recht und die verdammte Pflicht der Gemeinschaft ist.
Es geht aber nur international und das heißt wohl: Die UNO muss ran, eventuell die UNESCO. Das bedeutet eine Funktionsverschiebung der UNO in Richtung auf eine Erd-Regierung und wirft daher massive Fragen nach nationaler Souveränität auf. Wie auch immer: die akzeptierbaren Wertvorstellungen der hilflosen und verständnislosen Netzbeschränker müssen international durchgesetzt werden.

Darüber würde sich eine Diskussion eher lohnen.

Freundliche Grüße PTEulenspiegel alias Peter Berres ( oder war es umgekehrt )

StickyFinger1 Michael Nickles

„Sterben des deutschen Internet hat begonnen“

Optionen

Hi Michael,
wir sind glaube ich so ziemlich im selben Alter. Und leider muss ich Dir mitteilen, das ich das schon vor 12 Jahren vorausgesehen habe bzw. schon früher. Das betraf damals allerdings nicht das Internet sondern die freie Meinungsäußerung! Die Gnädigen Herren und Damen in Berlin und vorher in Bonn, haben schon immer mit irgendwelchen windigen Argumenten bzw. Aktionen versucht die Meinung im Zeichen der "Demokratie" zu boykottieren. Mit anderen Worten, das was passte wurde gedruckt bzw. im Fernsehen gesendet und das was nicht passte wurde mit Auflagen bzw. Zensur belegt. Das man trotzdem Bilder von dem bekam was sich das Volk nicht gefallen lassen wollte, AKW, Startbahn-West, Wendland, Vietnam und vieles andere mehr haben wir unerschrockenen Journalisten zu verdanken die oft genug dafür zu Brei geschlagen wurden und das alles unter dem Banner der Demokratie.
Und das alles läuft jetzt genauso weiter wie vorher auch nur mit dem Unterschied das es jetzt das Internet gibt und betrifft was die Sache ein wenig komplizierter macht. Aber man hat dazu gelernt und probiert es jetzt mit viel dreckirigen und gemeineren Methoden. Wie jetzt zum Beispiel die offene Hetzjagd gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange! Man weiß, das man auf die "normalen" Mitteln die früher einmal gegolten haben, nicht mehr zurück greifen kann und was macht man, man versucht ihn was anzuhängen und erklärt ihn zum Staatsfeind Nr. 1 mit irgendwelchen dubiosen und aus der Luft gegriffenen Anschuldigungen. Und den wirklichen Staatsfeind 1 Al Kaida ist auf einmal gar nicht mehr so wichtig. Mit anderen Worten man dreht sich die Sachen zurecht wie man sie gerade braucht. Und Deutschland hat in solchen Sachen schon aus der Vergangenheit heraus eine gewisse Übung in diesen Sachen. Und was man noch nicht so richtig gelernt hatte, hat uns dann die CIA in den 70 und 80 Jahren "richtig vermittelt".
Der Unterschied zwischen den USA und Europa (Deutschland) ist, in den USA gibt es immer noch eine Menge Menschen und Gruppen die zwar auch auf der schwarzen Liste stehen, sich aber durch so etwas nicht so leicht aus der Bahn werfen lassen. Wir hier hingegen sind in dieser Beziehung noch viel zu wankelmütig und Obrigkeitstreu. Das hat eine ganze Menge mit unserer Vergangenheit zu tun und liegt uns noch Genetisch bedingt im Blut. Und leider werden wir erleben, das dies noch lange nicht alles war. Man hat ja noch so viele "Gründe" in der Hinterhand wie die Terrorgefahr und na ja, Du weißt ja selber und jeder andere hier bei Nickles.de auch, was ich meine. Da brauche ich mich gar nicht mehr weiter auszulassen. Außer, das ich mich immer unwohler hier fülle und ich weiß, das es mir da nicht alleine so geht.
Tschüs und ich wünsche allen trotzdem noch ein frohes Fest!