Handy, PDA, Smartphone 4.966 Themen, 25.266 Beiträge

News: Integrierte Wärmebildkamera

Gruselige Weltneuheit: Erstes Smartphone sieht auch im Dunkeln

Michael Nickles / 15 Antworten / Baumansicht Nickles
Das Rugged Smartphone Cat S60 macht auch Unsichtbares sichtbar. (Foto: Cat)

Neue Smartphone-Modelle werden zwar nonstop auf den Markt geschüttet, selbst billigste Geräte werden immer besser, echte Neuheiten haben aber Seltenheitswert.

Anlässlich des Mobile World Congress 2016 hat der auf robuste Handys spezialisierte Hersteller Cat die Weltpremiere eines Smartphones angekündigt, das über eine intergrierte Thermalkamera verfügt.

Konkret wird eine Kamera von FLIR, dem Weltmarktführer für Wärmebild-Technologien verbaut. Weiter soll das Cat S60 mit einer bislang unerreichten Wasserdichtigkeit punkten.

Die Verwendungsmöglichkeiten der Wärmebildkamera sind vielfältig. So lässt sich damit unter anderem das Entweichen von Wärme rund um schlecht isolierte Fenster und Türen erkennen, das Entstehen feuchter Stellen aufgrund mangelnder Dämmung oder auch das Risiko einer Überhitzung von elektrischen Geräten und Schaltkreisen. Menschen oder Tiere werden selbst in absoluter Dunkelheit sichtbar.

Thermalkamera im Einsatz. (Foto: Cat)

Die Thermalkamera zeigt Wärme an, die für das Auge nicht erkennbar ist und visualisiert Temperaturunterschiede. Dabei kann sie Oberflächentemperaturen bei einem Abstand von bis zu 30 Metern messen, selbst bei Nebel oder Rauch.

Die Einsatzmöglichkeiten für Handwerker im Baugewerbe, Mitarbeiter von Versorgungsbetrieben, Feuerwehrleute und Rettungsdienste, aber auch für Outdoor-Sportler sind damit unerschöpflich.

Bezüglich der Wasserdichtigkeit gibt der Hersteller an, dass sich das Cat S60 sogar als Unterwasserkamera nutzen lässt. Tiefen von bis zu 5 Metern soll es eine Stunde lang unbeschadet überstehen.

Abgesehen vom Pionierstatus im Bereich Thermal Imaging bewirbt Cat das S60 auch als ein extrem widerstandsfähiges Premium-Rugged Smartphone, das die strengen Militärstandards sogar übererfüllt. Stürze aus 1,80 Metern Höhe auf Beton übersteht es locker, zudem ist es sowohl staub- als auch wasserdicht und dank Corning Gorilla Glass 4 bestens gegen Kratzer und Displaybruch geschützt. Sein vielseitig funktionales, ultrahelles Display lässt sich sogar bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut lesen und sowohl mit nassen Fingern als auch Handschuhen bedienen.

Das S60 soll im Laufe des Jahres zu einem Preis von 649 Euro in den Handel kommen.

Die wichtigsten Ausstattungsdetails werden wie folgt genannt:

- Widerstandsfähiges Druckgussgehäuse aus Aluminium

- Sturzsicher aus 1,80 Meter Höhe, Mil-Spec 810G-zertifiziert

- Ultrahelles Display (540 cd/m²), Corning Gorilla Glass 4

- 4.7” (11,94 cm) kapazitiver HD-Multi-Touchscreen, bedienbar mit nassen Fingern und Handschuhen

- Optimierte Akkuleistung (3.800 mAh)

- Sehr gute Audioqualität (>105dB)

- 13 Megapixel Hauptkamera mit Zweifach-Blitz auch für Unterwasserbilder und

- 5-Megapixel-Frontkamera

- 4G/LTE

- Snapdragon 610 OctaCore-Prozessor

-  32 GB ROM, 3 GB RAM

- Android Marshmallow

Michael Nickles meint:

Verdammt spannend und verdammt gruselig! Ich mag mir nicht vorstellen, für was sich diese Hosentaschen-taugliche Technik so missbrauchen lässt. Diese Befürchtung vor allem auch deshalb, weil das Ding eigentlich schockierend günstig ist.

Um Missverständnisse wegen der Weltneuheit vorzubeugen. Es gibt im Handel bereits seit gut einem Jahr "Ansteck-Thermalkameras" für Iphones und Android-Geräte für rund 300 Euro. Beim S60 ist die Kamera aber erstmals direkt im Smartphone verbaut.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/gruselige-weltneuheit-erstes-smartphone-sieht-auch-im-dunkeln-10862.html 1 5 von 5
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Gruselige Weltneuheit: Erstes Smartphone sieht auch im Dunkeln“

Optionen

Kommt doch eh nicht auf den DE Markt. Sobald irgendwas Massentauglich werden könnte, wird aufgekauft und eingestampft.

So lässt sich damit unter anderem das Entweichen von Wärme rund um schlecht isolierte Fenster und Türen erkennen, das Entstehen feuchter Stellen aufgrund mangelnder Dämmung oder auch das Risiko einer Überhitzung von elektrischen Geräten und Schaltkreisen. Menschen oder Tiere werden selbst in absoluter Dunkelheit sichtbar.
Die Einsatzmöglichkeiten für Handwerker im Baugewerbe, Mitarbeiter von Versorgungsbetrieben, Feuerwehrleute und Rettungsdienste, aber auch für Outdoor-Sportler sind damit unerschöpflich.

Und wenn es kein Jamba Nacktscanner hat, will ich es nicht haben :)

Gruß

Torsten

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Michael Nickles

„Gruselige Weltneuheit: Erstes Smartphone sieht auch im Dunkeln“

Optionen

Hi, MN.

Das ist nicht gruselig, sondern extrem nützlich. Jetzt weiß ich nur nicht, wo ich die Kohle hernehme.

Daß die Dinger extrem stabil sind, finde ich richtig gut und wurde auch schon professionell getestet:

https://www.youtube.com/watch?v=DH1nMxcWzU8

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Hi, MN. Das ist nicht gruselig, sondern extrem nützlich. Jetzt weiß ich nur nicht, wo ich die Kohle hernehme. Daß die ...“

Optionen
Das ist nicht gruselig, sondern extrem nützlich.

Sorry, aber mir scheint, dass du unter einem sehr speziellen Mangel an Phantasie leidest. - Ich finde das mega-gruselig.

Obwohl: Die Spanner wird das Ding absolut faszinieren: "Nackte-Weiber-Gucken-Durch-Hauswände"!!! Das ist der feuchte Traum jeden Spanners! - Und bald wird es dann mit Sicherheit eine Software geben, die das Ganze in ein normales Bild umrechnen kann.

Dem Sex-Mobbing im Netz sind damit keine Grenzen mehr gesetzt.

Natürlich ist das Ding durchaus auch nützlich. - Aber es ist wie mit allem Anderen auch: Dem Mißbrauch sind keine Grenzen gesetzt. Und die Welt ist voll von Grenzgängern.

Für so ein Ding würde ich definitiv eine Art Waffenschein fordern wollen!

Grüße aus Hamburg, Winni - http://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher winnigorny1

„Sorry, aber mir scheint, dass du unter einem sehr speziellen Mangel an Phantasie leidest. - Ich finde das mega-gruselig. ...“

Optionen
Nackte-Weiber-Gucken-Durch-Hauswände"

Dazu bräuchtest Du wohl eher eine Röntgenkamera.

Mit Infrarot schaust Du nicht durch Wände hindurch.

Ok, Seidenpapierwände vielleicht ausgenommen....

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Systemcrasher

„Dazu bräuchtest Du wohl eher eine Röntgenkamera. Mit Infrarot schaust Du nicht durch Wände hindurch. Ok, ...“

Optionen
eine Röntgenkamera.

Bist Du ein besonderer Fan von Hungerharken - und willst eben nur noch die Knochen sehen?

Ist aber wohl wenig sexy - oder?

Der Weg ist das Ziel.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Anne0709

„Bist Du ein besonderer Fan von Hungerharken - und willst eben nur noch die Knochen sehen? Ist aber wohl wenig sexy - oder?“

Optionen
Bist Du ein besonderer Fan von Hungerharken

wieso ich?

Ich habe doch nur gesagt, daß0 man mit Wärmebildkameras nicht DURCH Wände sehen kann, also keine "nackte Schönheiten" unter der Dusche.

Abgesehen davon: Der Nacktscanner funzt soweit ich weiß auch mit Röntengstrahlen. :P

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Systemcrasher

„wieso ich? Ich habe doch nur gesagt, daß0 man mit Wärmebildkameras nicht DURCH Wände sehen kann, also keine nackte ...“

Optionen
Nacktscanner funzt soweit ich weiß auch mit Röntengstrahlen.

WIKI - das ist aber doch wohl allgemeines Wissen.

"Röntgenstrahlung ist ionisierend . Sie kann dadurch Veränderungen im lebenden Organismus hervorrufen und Schäden bis hin zu Krebs verursachen. Deshalb ist beim Umgang mit der Strahlung der Strahlenschutz  zu beachten."

Bitte keine Röntgenstrahlen ohne Absicherung und erst recht nicht in jedermanns Hand!
Frau bekommt bei Röntgenaufnahmen immer einen extra Schurz (Männer auch?).

Röntgenstrahlen zeigen beim Menschen vor allem die Knochenstruktur.

Also Röntgenstrahlung und Nacktscanner???

Anne

Der Weg ist das Ziel.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Sorry, aber mir scheint, dass du unter einem sehr speziellen Mangel an Phantasie leidest. - Ich finde das mega-gruselig. ...“

Optionen

Das Teil ist eine stinknormale Wärmebildkamera. Sowas wird benötigt, um zB die Bausubstanz eines Hauses einzuschätzen. Du siehst auf dem Bild sofort, wenn eines der neuen Fenster undicht ist. Was soll daran gruselig sein?

Wird auch verwendet, um im Wald vom Hubschrauber aus vermisste Personen zu suchen. Ich finde so ein Teil nützlich. So eine Kamera wollte ich schon vor Jahren haben, war einfach nicht bezahlbar. Mit dem Teil hat man zumindest eine ungefähre Einschätzung, auch wenn sie an Profi-Equipment natürlich nicht heranreicht.

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne winnigorny1

„Sorry, aber mir scheint, dass du unter einem sehr speziellen Mangel an Phantasie leidest. - Ich finde das mega-gruselig. ...“

Optionen
Sorry, aber mir scheint, dass du unter einem sehr speziellen Mangel an Phantasie leidest.
"Nackte-Weiber-Gucken-Durch-Hauswände"!!!

Was der eine an Phantasie zu wenig hat, hat der andere anscheinend zuviel...

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Sorry, aber mir scheint, dass du unter einem sehr speziellen Mangel an Phantasie leidest. - Ich finde das mega-gruselig. ...“

Optionen

Ey, Du perverser, Du. Du bist doch pervers?

Holst Du Dir ne Sony Nightshot, kannst Du Kleidung unsichtbar machen. Aber ganz ehrlich, wer will das schon? Außer vielleicht 14jährige Pubertierende?

Oder, als naheliegendes Beispiel, Du nimmst einen Boomerang, evtl selbstgebaut, tauchst den in kaltes Wasser und kannst unter Zuhilfenahme der Kamera sehen, ob der Lack oder das Holz Risse hat. Die gibt es doch auch noch aus Holz, oder?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Ey, Du perverser, Du. Du bist doch pervers? Holst Du Dir ne Sony Nightshot, kannst Du Kleidung unsichtbar machen. Aber ganz ...“

Optionen
Ey, Du perverser, Du. Du bist doch pervers?

Perversion liegt im Auge des Betrachters. - Ich zum Beispiel finde die moderne Industriegesellschaft einfach pervers.

Aber ganz ehrlich, wer will das schon?

Ich nicht.- Es gib zuviel Adipositas auf der Welt. - Danke, ich möchte mich nicht pausenlos übergeben müssen. Unschuldig

Und wenn du wissen willst, ob es die Bumerangs noch aus Holz gibt, dann gucksssuu einfach auf meine HP. - Bis auf einen Folienbumerang aus Polystyrol sind alle meine Bumerangs von mir in Handarbeit aus Holz gefertigt.

Und will ich wissen, ob das Holz oder Lack Risse hat? - Beim Holz will ich das gar nicht wissen! - Das merkt man früh genug.

Und beim Lack - merke: Holz ist elastisch. Die größte Belastung erfährt ein Bumerang beim Abwurf - selbst Abstürze sind dagegen harmlos. Und kein Lack dieser Welt ist so elastisch, dass er nicht schon beim ersten Wurf Mikrorisse bekommt.- Also - was soll ich mit so nem Scheiß? Da brauch ich keine Wärmebildkamera - ich weiß, dass der Lack risse hat. Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - http://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher winnigorny1

„Perversion liegt im Auge des Betrachters. - Ich zum Beispiel finde die moderne Industriegesellschaft einfach pervers. Ich ...“

Optionen
Perversion liegt im Auge des Betrachters. - Ich zum Beispiel finde die moderne Industriegesellschaft einfach pervers.

100% Zustimmung!

Ich weite das auch noch auf die Modeindustrie aus:

- Fürs T-Shirt (egal ob Marke oder Discounter) müssen indische Kinder Baumwolle pflücken, anschließend arbeiten Näherinnen aus Bangladesh eingepferscht für umgerechnet 1,--€ bis zu 16 Stunden am Tag, 7 Stunden die Woche (China dito), werden sie krank, Pech gehabt.

Soziale Absicherung? Wer braucht das!

Und wer diese Perversionen wissentlich unterstützt, ist demanch auch pervers.

Klar, man kann hier nicht immer nackt rumlaufen, meist zu kalt, und Nacktsein ist sogar heir in Europa immer noch schlimmer als das öffentliche Tragen einer Waffe (übrigens auch pervers).

Aber man kann Kleidung tragen, bis sie kaputt ist (Knöpfe annähen, geplatzte Nähte nachnähen, usw).

Damit boykottiert man diese perverse Ausbeutung so gut wie möglich. würden alle mitmachen, würde sich das nicht lohnen.

Und kein Lack dieser Welt ist so elastisch, dass er nicht schon beim ersten Wurf Mikrorisse bekommt

Doch! Versuchs mal mit einem Lack auf Latexbasis (vielleicht gibt es ja auch schon Silikonlacke?).

Für Wandtapeten gibt es jedenfalls "Latexlack". Findet man in Arztpraxen, v.A. in Laboren und wo es auf Sterilität ankommt. Normale Tapeten vertragen auf Dauer keine Desinfektionsmittel, Latexlack dagegen ist wasserabweisend, daher geht das dann.

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Ey, Du perverser, Du. Du bist doch pervers? Holst Du Dir ne Sony Nightshot, kannst Du Kleidung unsichtbar machen. Aber ganz ...“

Optionen
Ey, Du perverser, Du. Du bist doch pervers?

Perversion liegt im Auge des Betrachters. - Ich zum Beispiel finde die moderne Industriegesellschaft einfach pervers.

Aber ganz ehrlich, wer will das schon?

Ich nicht.- Es gib zuviel Adipositas auf der Welt. - Danke, ich möchte mich nicht pausenlos übergeben müssen. Unschuldig

Und wenn du wissen willst, ob es die Bumerangs noch aus Holz gibt, dann gucksssuu einfach auf meine HP. - Bis auf einen Folienbumerang aus Polystyrol sind alle meine Bumerangs von mir in Handarbeit aus Holz gefertigt.

Und will ich wissen, ob das Holz oder Lack Risse hat? - Beim Holz will ich das gar nicht wissen! - Das merkt man früh genug.

Und beim Lack - merke: Holz ist elastisch. Die größte Belastung erfährt ein Bumerang beim Abwurf - selbst Abstürze sind dagegen harmlos. Und kein Lack dieser Welt ist so elastisch, dass er nicht schon beim ersten Wurf Mikrorisse bekommt.- Also - was soll ich mit so nem Scheiß? Da brauch ich keine Wärmebildkamera - ich weiß, dass der Lack risse hat. Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - http://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Perversion liegt im Auge des Betrachters. - Ich zum Beispiel finde die moderne Industriegesellschaft einfach pervers. Ich ...“

Optionen

Klar kenne ich Deine Seite.

Und klar weiß ich, daß Du die aus Holz baust.

Aber zurück zur Wärmebildkamera: Ich beschäftige mich ja auch viel mit Elektronik und elektronischen Schaltungen. Auch da ist eine derartige Kamera äußerst nützlich, man sieht sofort Hotspots. Man kann damit Schaltungslayouts bewerten. Oder vielleicht eine geplante Obsoleszenz bewerten.

Wenn zB Elkos so wärmeempfindlich sind, könnte man ja mal untersuchen, warum Diese in Monitoren oft direkt neben den Kühlkörpern verbaut sind. Man könnte sich diese Frage ja mal stellen. Und diese Frage könnte man ja auch mal dem Gesetzgeber stellen, dann mit Beweisfotos. Das kapiert sogar ein Politiker, ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Michael Nickles

„Gruselige Weltneuheit: Erstes Smartphone sieht auch im Dunkeln“

Optionen

Für einen Elektriker z.B. wäre diese Eigenschaft super. Um thermische Schwachstellen in einem Schaltschrank beispielsweise aufzudecken.

Bei gleichzeitigen Datum und Uhrzeit - "Stempel" und Ortsangabe.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen