Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.146 Themen, 27.023 Beiträge

News: Zoff wegen exklusivem Indien-Deal

Flagschiff-Killer Oneplus One demnächst wohl ohne Cyanogenmod

Michael Nickles / 2 Antworten / Baumansicht Nickles
Oneplus One mit geöffneter Gehäuseabdeckung. (Foto: Oneplus)

Das Oneplus One Smartphone gilt aktuell als ein Geheimtipp, will ein Flagschiff-Killer sein.  Denn: das Gerät basiert zwar auf Android, hat aber die beliebte Betriebssystem-Variante "Cyanogenmod" drauf.

Konkret hatte das Cynaogenmod-Team bereits 2013 angekündigt, dass man das System künftig nicht mehr nur als Alternative für bestehende Android-Geräte anbieten, sondern auch ein eigenes Smartphone bauen will.

Aus der Kooperation mit dem chinesischen Startup-Unternehmen "Oneplus" ist somit das Oneplus One entstanden, dass inzwischen ausgeliefert wird - wenn man es schafft eines zu kriegen. Anscheinend wird versucht durch "künstliche Verknappung" der Verfügbarkeit, das Interesse am Gerät zu steigern. Anfangs hatte man nur auf Einladung eine Chance, inzwischen gibt es alle Weile Vorbestellrunden, die gerade mal eine Stunde lang laufen.

Jetzt gibt es Meldungen, die den Oneplus One Interessierten nicht schmecken dürften: die Freundschaft zwischen Oneplus und Cyanogenmod ist am bröckeln. Oneplus hat in einem Blog-Beitrag durchsickern lassen, dass es wohl kein weiteres Smartphone mit Cyanogenmod-Betriebssystem mehr geben wird.

Grund für den Zoff ist, dass die Cyanogenmod-Macher für den indischen Markt einen exklusiven Vertrag mit dem indischen Hersteller Micromax arrangiert haben, der dort die Smartphones mit Cyanogenmod produzieren wird. Oneplus ist in Indien also demnächst raus aus dem Geschäft.

Oneplus hat im Blog auch gleich mitgeteilt, dass man bereits eine eigene Android-Variante in Fertigstellung hat, eine eigene Alternative zu Cyanogenmod, die ebenfalls frei von "überflüssigem" Zeugs ist. Das Betriebssystem von Oneplus basiert auf Android 5.0 (Lollipop) und soll bereits in Kürze kommen.

Michael Nickles meint:

Schade. Abgesehen von der doofen Vorbestellungspolitik bietet das Oneplus One eine sehr attraktive Hardware zu einem sehr guten Preis und ist (war) dank Bestückung mit Cyanogenmod sowieso eine heiße Nummer.

Generell gilt: beim One Plus One wurde soweit mir bekannt ein Support von 2 Jahren versprochen, also 2 Jahre "frisches" Cyanogenmod und vermutlich wird dieser Deal auch bestehen bleiben.

Einen "doofen" Beigeschmack hat der Kooperationszoff zwischen Oneplus und Cyanogenmod aber schon. Wer schuld am Zoff ist, lässt sich aktuell nicht ausmachen - dazu sollte erstmal die Stellungsnahme von Cyanogenmod abgewartet werden.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/flagschiff-killer-oneplus-one-demnaechst-wohl-ohne-cyanogenmod-10426.html 3 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
derpate01 Michael Nickles

„Flagschiff-Killer Oneplus One demnächst wohl ohne Cyanogenmod“

Optionen
dazu sollte erstmal die Stellungsnahme von Cyanogenmod abgewartet werden. 

Etwas mehr Recherche wär durchaus wünschenswert gewesen. Diese Aussage ist in etwas gleichzusetzen mit "Wir warten auf eine Antwort von Linux“ nach einem Lizenzproblem von RedHat. Cyanogenmod!=Cyanogen Inc. 

bei Antwort benachrichtigen
alex179 Michael Nickles

„Flagschiff-Killer Oneplus One demnächst wohl ohne Cyanogenmod“

Optionen

Auch wenn der Hersteller zukünftig seine eigene Firmware OTA verteilen lässt, wird das Gerät bestimmt auch noch per Custom Rom länger mit Updates für CM versorgt werden. In den Android-Foren gibt es bereits Entwicklerversionen mit Android 5.0 auf Basis von CM für das one plus one. Die Versorgung mit Firmware ist da bestimmt besser als mit den günstigen Handys so mancher Markenhersteller.

Gruß Alex

bei Antwort benachrichtigen