Computerspiele 8.861 Themen, 41.775 Beiträge

News: Preview nur exklusiv

Doom 4: die Hölle rückt nur langsam näher

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit Doom wurde im Dezember 1993 Computerspielgeschichte geschrieben. John Carmack und sein Team ließen die Spieler erstmals mitten rein ins Geschehen, das Ballern in 3D-Ego-Perspektive war erfunden. Es folgten rasch Doom 2 und weitere Ableger, seit dem letzten Doom-Titel (Doom 3, 2004) sind jetzt bereits 10 Jahre vergangen.

Bekanntlich befindet sich seit 2008 ein neuer Doom-Titel in Arbeit, der offizielle "Teil 4". Anlässlich der E3 Messe in den USA, wurde im Juni erstmals ein Trailer von Doom 4 gezeigt. Der 1:23 "lange" Clip lässt erahnen, dass uns die Entwickler erneut in eine höllische Spielwelt schicken werden, ein Gemetzel mit monströsen Gegnern ansteht.

Doom 4 - Screenshot aus dem Trailer. (Foto: Bethesda / ID Software)

Die Webpräsenz www.idsoftware.com scheint es nicht mehr zu geben - die URL leitet jetzt auf doom.com weiter, die sich auch deutschsprachig präsentiert. Das zuständige Entwicklungsstudio ist "Bethesda", das ID-Software 2009 übernommen hat.

John Carmack hat seinen Job bei ID inzwischen aufgegeben und mischt jetzt bei Oculus Rift mit. Um John Romero, der uns damals die vielleicht brutalsten und schockierendsten Doom-Level beschert hat, ist es auch recht ruhig geworden. Alle Weile schreibt er aber Lesenswertes auf seiner Webpräsenz planetromero.com.

Bethesda kündigt auf doom.com an, dass es eine Enthüllung des neuen Doom-Titels auf der diesjährigen Quakecon geben wird, die vom 17. bis 20. Juli in Dallas stattfindet. Auf der kostenlosen Veranstaltung treffen sich wieder tausende Computerspielefans um vernetzt zu zocken und sich auszutauschen.

Im Blog hat Bethesda jetzt erklärt, dass das "jahrelange Warten fast ein Ende habe". Alle Besucher der Quakecon 2014 sollen einen Vorgeschmack auf das neue Doom erhalten. Pech für alle, die keine Zeit haben nach Dallas zu reisen: die Preview bei der Eröffnungspräsentation zur jährlichen Quakecon wird exklusiv sein.

Doom-Fans bleibt also nur die Hoffnung, dass irgendwann später ein paar neue Informationshäppchen folgen werden. Und dass Doom 4 nicht in die Fußtapfen von Duke Nukem Forever tritt - sowie zeitlich als auch spieltechnisch.

Hier der aktuelle Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=TFziWtlxY94

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=TFziWtlxY94
Michael Nickles meint:

Als hartgesottener Doom-Fan, der die Teile heute noch jährlich mindestens ein Mal durchballert, glaube ich nicht an einen brauchbaren vierten Teil. Das letzte (und beste) Doom war Doom 64, exklusiv für die Nintendo 64 Konsole, auch emuliert auf PCs spielbar.

Mit Doom 3 wurde die Genialität der Doom-Titel - konsequenter Verzicht auf Handlung, maximal brutale Balleraction und basta - zunichte gemacht. Klar war es einst auch die 3D-Grafik, die Doom zum Hit gemacht hat. Der echte Thrill entstand aber durch die genialen Level, knallvoll mit Action und Überraschungen, perfekten Schockelementen, also der Konzentration auf das Wesentliche.

Doom 4 hat für mich nur dann eine Chance, wenn Bethesda sich konsequent auf diese Basiselemente konzentriert, jeglichen modischen Firlefanz weglässt, der die Masse der heutigen Spiele ruiniert.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/doom-4-die-hoelle-rueckt-nur-langsam-naeher-10252.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 Michael Nickles

„Doom 4: die Hölle rückt nur langsam näher“

Optionen

das kann ich mir nicht vorstellen, zumindest eine rudimentäre Handlung wirds wohl geben, die gabs ja sogar bei Wolfenstein 3D ;-)

letzteres finde ich übrigens nach wie vor immer noch geil und zock das immer mal wieder zwischendurch als Homebrew für Nintendo DS

bei Antwort benachrichtigen
alex179 Michael Nickles

„Doom 4: die Hölle rückt nur langsam näher“

Optionen

Heute sind solche Spiele-Aufgüsse meist zum Flop verdammt. Als die Doom-Titel herauskamen waren sie immer richtungsweisend und konkurrenzlos. Heute ist der Markt mit technisch aufwändigen Spielen überflutet, die teilweise zumindest auch auch ein durchdachtes Spielprinzip haben.

Titel wie "Doom 4" und "Wolfenstein 3D" werden es schwer haben, heute noch Verkaufserfolge wie in in den letzten Jahrzehnten zu erzielen. Heute wird die Messlatte von Titeln wie z.B. GTA oder Farcry 3 festgelegt.   

bei Antwort benachrichtigen
RW1 alex179

„Heute sind solche Spiele-Aufgüsse meist zum Flop verdammt. ...“

Optionen
Heute wird die Messlatte von Titeln wie z.B. GTA oder Farcry 3 festgelegt.   

Da wirst Du wahrscheinlich Recht haben. Persönlich finde ich aber durchaus, dass es noch Ecken gibt die Doom4 ausfüllen könnte und somit doch erfolgreich sein kann.

Das schönste an den Doom Titel war doch dass man einfach nach Herzenslust rumballern konnte und auch für jedes Doom gabs Cheats mit denen Du dir den Gott Modus oder Waffen aller Art kurzfristig aneignen konntest.

Wichtig wäre es dass man an die alten Tugenden anknüpft und ein schaurig schönes Leveldesign entwickelt, das auch auf nicht ganz frischer Hardware flüssig läuft. Was nützen mich die schönen Haare von Lara Croft wenn ich ewigkeiten brauche um ein Spiel zu laden (FarCry3 braucht erst mal 4 Minuten bis es startet) und im Spiel der Protagonist sich meist mit etwas mehr als Zeitlupe bewegt (Assassins Creed IV).

Gruß

Ralf

bei Antwort benachrichtigen