Telefonieren mit und ohne Internet 1.113 Themen, 6.911 Beiträge

News: Rückgang bei Festnetz

Bundesbürger telefonieren durchschnittlich 57 Stunden im Jahr

Michael Nickles / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Durchschnittlich 57 Stunden hat jeder Bundesbürger im vergangenen Jahr mit Telefonieren verbracht, hat der Bitkom anhand einer Studie ermittelt. Dabei ist ein Rückgang der Festnetztelefonie feststellbar, Handys werden dank Flatrates inzwischen gleichermaßen selbstverständlich genutzt.

Als zunehmend beliebte Alternative etabliert sich Videotelefonie übers Internet. Das taten 2013 bereits 17 Millionen Bundesbürger, 2011 waren es erst 7 Millionen. Überhaupt wurde eine Veränderung des Kommunikationsverhaltens festgestellt.

Es wird weniger telefoniert, die Nutzung von Messaging-Diensten, Chats und Video-Telefonaten nimmt zu. Im vergangenen Jahr sank die Summe aller abgehenden Telefonate im Festnetz und Mobilfunk erneut um 1,4 Prozent von 283 auf 279 Milliarden Minuten, seit 2010 um insgesamt 5 Prozent.

Der Rückgang verlief bislang ausschließlich zu Lasten der Festnetztelefonie, was für Netzbetreiber ein zunehmendes Problem darstellt. Milliardeninvestitionen für den Breitbandausbau müssen gestemmt werden, bei scharfem Preiswettbewerb. Deutliche Veränderung gibt es auch bei der Festnetznutzung. Klassische Telefonnetze, analoge und ISDN nehmen ab, digitale IP-basierte Übertragung nimmt zu.

Michael Nickles meint:

Nur 57 Stunden jährlich? Aus dem Bauch raus hätte ich da auf viel mehr getippt. Meine Mutter bringt diese 57 Stunden Telefonieren gewiss locker pro Woche zusammen, seit ich meinen Eltern eine Festnetz-Telefonflat von Kabel Deutschland für 20 Euro pro Monat besorgt habe - vorher war es ein Telefonanschluss mit "Minutenabrechnung". Und als ich dann noch das schnurgebundene Telefon im Haus durch drei schnurlose Funktelefone ersetzt habe, hat Mutter noch mehr Freude am Telefonieren gefunden.

Meine Telefonanlage. (Foto: mn)

Meine Telefonausstattung im Haus in München? Das wird viele gewiss überraschen. Es ist ganz einfach ein einziges schnurloses Aldi-Telefon (von Tevion, ein Siemens Gigaset-Clone) das in der Basisstation noch einen Anrufbeantworter drinnen hat.

Das Ding hängt an einem der beiden Telefonanschlüsse meines Modems von Kabel Deutschland. Ich überlege aber demnächst aufzurüsten, auch an die zweite Telefonleitung was dranzuhängen (für Mutter wenn sie hier ist).

Eventuell werde ich dieses 35 Euro Angebot von Pollin ausprobieren: Detewe Beetel 950 + Mobilteil. Falls jemand das Ding kennt, bitte Bescheid geben, ob es was taugt und tatsächlich so eine hohe Reichweite hat.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/bundesbuerger-telefonieren-durchschnittlich-57-stunden-im-jahr-10269.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Bundesbürger telefonieren durchschnittlich 57 Stunden im Jahr“

Optionen

Wenn wir schon bei schnurlos telefonen sind - kennt jemand ein modell mit gutem akku?

auf keinen fall philips nehmen - derbe enttäuscht. An siemens gigaset den wir davor hatten (mussten wegen frequenzlizen ablauf leider "einschläfern") kommt anscheinend ncihts ran ;/

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles reader

„Wenn wir schon bei schnurlos telefonen sind - kennt jemand ...“

Optionen

Hm, also Akku würde ich sowieso nur welche mit Standard-Akkus nehmen. Mein Tevion/Gigaset  hat so AAA-Akkus drinnen und ich hatte noch nie Probleme mit der Durchhaltezeit (so meine Mutter nicht zu Besuch ist).

bei Antwort benachrichtigen
Ventox reader

„Wenn wir schon bei schnurlos telefonen sind - kennt jemand ...“

Optionen

Wenn es was bodenständiges sein soll, dann kann ich aus eigener Erfahrung das Gigaset C620 empfehlen.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
led fan reader

„Wenn wir schon bei schnurlos telefonen sind - kennt jemand ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
led fan Michael Nickles

„Bundesbürger telefonieren durchschnittlich 57 Stunden im Jahr“

Optionen

Ich würde lieber ein Gigaset kaufen weil dort auch die Sendeleistung verringert wird.

http://www.amazon.de/Gigaset-Schnurlostelefon-TFT-Farbdisplay-Freisprecheinrichtung-stahlgrau/dp/B004MZHOKS/ref=sr_1_12?ie=UTF8&qid=1405257109&sr=8-12&keywords=gigaset

Teurer aber schaltet die Sendeleistung runter und im Standby modus sogar ab steht in der Beschreibung.

Ob das bei andern so ist weiß ich nicht.

Oder aber man nimmt eine Fritzbox und Fritz Phone Vorteil man hat alle Telefon Funktionen der Fritzbox. Und man kann auch ein Smart Phone zum Telefoniern nutzen per Wlan.

http://www.amazon.de/AVM-Telefon-Farbdisplay-beleuchtete-Tastatur-wei%C3%9F/dp/B00H90PS92/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1405257555&sr=8-2&keywords=fritz+phone

Hat auch den Stromspaar modus und sogar einen Bewegungsmelder wenn man das Telefon in die Hand nimmt geht es an.

bei Antwort benachrichtigen