Viren, Spyware, Datenschutz 10.886 Themen, 89.490 Beiträge

News: Zuverlässige Privatsphäre unerwünscht

Britischer Premierminister bekämpft sichere Verschlüsselung

Michael Nickles / 42 Antworten / Baumansicht Nickles
Bild. David Cameron. (Foto: www.gov.uk, Open Government Licence v3.0)

Der britische Premierminister David Cameron nutzt die Ereignisse in Frankreich zur Ankündigung eines geplanten Verbots von Kommunikationsverschlüsselung im Internet.

Laut Bericht des Independent will er im Fall eines Wahlsiegs, "Ende-zu-Ende"-Verschüsselung in Großbritannien verbieten.

Bei dieser Verschlüsselungsmethode können nur die Kommunikationspartner Informationen lesen, selbst der Anbieter eines Kommunikationsdiensts hat keine Möglichkeit zum Entschlüsseln und Mitlesen.

Durch das umfassende Verschlüsselungsverbot erhofft sich Cameron, dass unter anderem Terrorristen nicht mehr abhörsicher kommunizieren können. Im Fall "extremer Situationen" will Cameron Zugriff auf jegliche Kommunikation haben.

Gibt es bei Kommunikationssystemen keine entsprechende Hintertür, wird ihr Verbot angedacht. Damit könnten verschlüsselnde Messenger wie Whatsapp in Großbritannien künftig unzulässig werden.  

Michael Nickles meint:

Den Einen oder Anderen dürfte verblüffen, dass der Whatsapp-Messenger von Facebook wegen Verschlüsselung als einer der Verbotskandidaten genannt wird. Whatsapp wurde unter einst exakt deshalb kritisiert, weil unter anderem keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung möglich war. Seit Ende November 2014 gibt es bei Whatsapp aber so eine Verschlüsselung - soviel als Randnotiz.

Zur Sache selbst: Natürlich ist es selbsterklärend, dass Ereignisse wie in Frankreich ausgenutzt werden um staatliche Überwachungsgelüste als unvermeidlich zu verkaufen. Camerons Plan ist Irrsinn. Terrorismus ist Mist, rechtfertigt aber niemals eine Totalüberwachung. Bleibt nur zu hoffen, dass Cameron sich mit der Idee den Wahlsieg im Mai 2015 versaut.

Cool ist auf jeden Fall, dass wieder mal jemand ausdrücklich Werbung für Ende-zu-Ende Verschlüsselung macht. Erst kürzlich wurde anhand von Snowden-Enthüllungen untermauert, dass die Geheimdienste mit Verschlüsselung durchaus enorme Probleme haben, auch mit solcher, die von sicheren Messenger-Systemen genutzt werden.

Wer sich darüber noch keine Gedanken gemacht hat, der sollte es tun. Tipps dazu in dieser News hier: Snowden: NSA-Schnüffler hassen Truecrypt, Tor, OTR und PGP

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/britischer-premierminister-bekaempft-sichere-verschluesselung-10478.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Michael Nickles

„Britischer Premierminister bekämpft sichere Verschlüsselung“

Optionen

England ist nun schon wirklich lange (über 70 Jahre und genauer seit rund 74 Jahren) der janz kleine Bruder oder besser das Anhängsel der USA!

Orwell hat das schon 1948 in 1984 so absolut korrekt beschrieben und das Buch sollte man schon gelesen haben!

Aus dem Grund haben die in der EU auch nix zu suchen und das wird ziemlich sicher sehr bald auch so sein...

bei Antwort benachrichtigen
JellyBelly Michael Nickles

„Britischer Premierminister bekämpft sichere Verschlüsselung“

Optionen

England baut erstmal ein Atomkraftwerk mit EU-Fördergeldern. Der dumme Deutsche nimmt den Strom schon ab wenn der Wind zu schwach pustet.

Zurück zum Thema! Gestern Abend auf ARD,

Video "Die Story im Ersten: Jagd auf Snowden" | Reportage / Dokumentation

Sehr gut! Die gesammte Story.

bei Antwort benachrichtigen
st.lu JellyBelly

„England baut erstmal ein Atomkraftwerk mit ...“

Optionen

Hallo,

Montag Abend vor Mitternacht, auch:

Die Story im Ersten: Schlachtfeld Internet

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Die-Story-im-Ersten-Schlachtfeld-Intern/Das-Erste/Video?documentId=25812360&bcastId=799280

Da kann es einem wirklich grausen.

Der ganze Umgang mit dem Internet muss neu überdacht werden (z.b. kein smart-Home via internet, kein unüberlegter Zugang von Produktionsanlagen zum Internet, ... )

Insbesondere die Schlüsselsysteme sind extrem gefährdet (Energieversorgung, Gesundheitswesen incl. Notruf, Sicherheitsanlagen, ... ).

Ich kann mich hier gar nicht richtig äussern zu dem, wie ich mich nach diesem Beitrag fühle.

Dieses Ausmass ist irgendwie unfassbar.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Ventox JellyBelly

„England baut erstmal ein Atomkraftwerk mit ...“

Optionen
England baut erstmal ein Atomkraftwerk mit EU-Fördergeldern. Der dumme Deutsche nimmt den Strom schon ab wenn der Wind zu schwach pustet.

Und der dumme Engländer trägt das Risiko eines Atomgau.
Außerdem kann er zusehen, wo er den radioaktiven Müll für Jahrtausende sicher lagert.

Spaß beiseite, Deutschland exportiert Strom, ist also nicht auf englische Atomkraftwerke angewiesen.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
JellyBelly Ventox

„Und der dumme Engländer trägt das Risiko eines Atomgau. ...“

Optionen

Deutschland exportiert Nachts Strom für ein oder zwei Cent nach Österreich. Die betreiben damit Wasserkraft-Hochspeicher und füllen sie. Wenn Deutschland dann Mittags nicht genug hat, dann verkauft Österreich den Strom für mehr als das zehnfache wieder an Deutschland. Da ist der Wirkungsgrad von Wasserkraft-Hochspeichern egal. Der Gewinn liegt bei über einigen hundert Prozent.

Und der dumme Engländer trägt das Risiko eines Atomgau.

Hinkley Point -> Deutschland 630 km - Die Strahlen kommen nie über die Grenze, nein, die bleiben dann in England. Also ist die Intelligenzbestie "Deutscher" auf der sicheren Seite

bei Antwort benachrichtigen
Ventox JellyBelly

„Deutschland exportiert Nachts Strom für ein oder zwei Cent ...“

Optionen
Hinkley Point -> Deutschland 630 km - Die Strahlen kommen nie über die Grenze, nein, die bleiben dann in England.

Sollte es dort zu einer ähnlichen Katastrophe kommen wie in Fukushima, dann treibt der Westwind den radioaktiven Fallout nach Westen.
Also nicht nach Deutschland.

Deshalb kam ja auch der radioaktive Dreck aus Tschernobyl damals bis zu uns nach Deutschland.
http://www.dw.de/flashes/tschernobyl/wolke_final_deu.htm

Die radioaktive Strahlung von einem Supergau in Hinkley Point wird wohl kaum 630 km weit wirken können.

Ich bin sehr froh, dass ich (hoffentlich) zu meinen Lebzeiten noch erleben darf, dass es in Deutschland kein laufendes Kernkraftwerk mehr geben wird.
Den vollständigen Rückbau aller Kernkraftwerke in Deutschland werde ich allerdings kaum noch erleben.

Was allein der Rückbau kosten wird,mit diesen Milliarden wäre wir bei den regenerativen Energien schon erheblich weiter.
Damit könnten neben der Forschung auch zum Beispiel Elektroautos massiv gefördert werden.

Und so weiter und so fort.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Ventox

„Sollte es dort zu einer ähnlichen Katastrophe kommen wie ...“

Optionen

"Westwind den radioaktiven Fallout nach Westen"

Der Westwind kommt aus Westen und weht nach Osten du Hamster!!!

http://www.geo.de/GEOlino/kreativ/zeitvertreib/orientieren-in-der-natur-die-waldlaeufertricks-983.html?p=2

davon und von vielem vielem anderen hat ne "Intelligenzbestie" = Hamster wie du natürlich nie nix gehört...

bei Antwort benachrichtigen
Ventox Alpha13

„Westwind den radioaktiven Fallout nach Westen Der Westwind ...“

Optionen
davon und von vielem vielem anderen hat ne "Intelligenzbestie" = Hamster wie du natürlich nie nix gehört...

Schau an, jetzt werden wir persönlich. ;-)

Mich einfach mal, ohne beleidigend zu werden, auf einen Denkfehler hinzuweisen, scheint bei dir wohl nicht möglich zu sein.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Ventox

„Sollte es dort zu einer ähnlichen Katastrophe kommen wie ...“

Optionen

Das jemand wie du fest an Verschwörungstheorien glaubt erklärt sich da von selbst!

bei Antwort benachrichtigen
JellyBelly Alpha13

„Das jemand wie du fest an Verschwörungstheorien glaubt ...“

Optionen

@Alpha13: Lächle! Du kannst sie nicht alle töten...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 JellyBelly

„@Alpha13: Lächle! Du kannst sie nicht alle töten...“

Optionen

Töten will Ich sie auch nicht...

Wer aber im fortgeschrittenen Alter nicht einmal weiß was Westwind bedeutet, dem kann man schon beibiegen, was davon zu halten ist!

Und er glaubt fest an Verschwörungstheorien und jedem sollte spätestens jetzt klar wie Kloßbrühe sein, warum dem so ist!

Außerdem reagiere Ich auf geäußerte absolute Dummheit halt allergisch...

bei Antwort benachrichtigen
Ventox Alpha13

„Töten will Ich sie auch nicht... Wer aber im ...“

Optionen
Wer aber im fortgeschrittenen Alter nicht einmal weiß was Westwind bedeutet,

Bei der Gelegenheit, wie lebt es sich eigentlich als vollkommener Mensch, der niemals Denkfehler begeht?

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Ventox

„Bei der Gelegenheit, wie lebt es sich eigentlich als ...“

Optionen

Nicht zu wissen, daß der Wind in Deutschland meist von Westen kommt ist definitiv kein Denkfehler sondern Nichtwissen und ab nem gewissen Alter nur Dummheit!

Außerdem wird in den Wetternachrichten die Windrichtung immer angegeben...

Ein Denkfehler = Aussetzer ist schon was janz janz anderes!

EOD

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alpha13

„Nicht zu wissen, daß der Wind in Deutschland meist von ...“

Optionen
Nicht zu wissen, daß der Wind in Deutschland meist von Westen kommt

Kann er sich nicht einfach mal vertan haben?

Ich oute mich jetzt einmal: ich habe das vor wenigen Minuten gelesen, und mir ist es nicht aufgefallen. Erst nach deiner Antwort darauf... Es ist eben spät am Abend bzw. schon Nacht, und ich bin einfach nicht mehr konzentriert.

In der Sache hast du völlig recht, der Westwind weht natürlich von und nicht etwa nach Westen. Aber deswegen muss man doch nicht gleich andere als "dumm" abtun!

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Ventox Alpha13

„Das jemand wie du fest an Verschwörungstheorien glaubt ...“

Optionen
Das jemand wie du fest an Verschwörungstheorien glaubt erklärt sich da von selbst!

Als da wären?

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Ventox

„Als da wären?“

Optionen

Da habe Ich dich mit voenix verwechselt und Anhänger von Verschwörungstheorien gibts hier schon jede Menge.

Was Verschwörungstheorien betrifft nehme Ich hiermit meine Äußerungen im Thread zurück.

bei Antwort benachrichtigen
Quax04 Ventox

„Sollte es dort zu einer ähnlichen Katastrophe kommen wie ...“

Optionen
ollte es dort zu einer ähnlichen Katastrophe kommen wie in Fukushima, dann treibt der Westwind den radioaktiven Fallout nach Westen. Also nicht nach Deutschland. Deshalb kam ja auch der radioaktive Dreck aus Tschernobyl damals bis zu uns nach Deutschland. http://www.dw.de/flashes/tschernobyl/wolke_final_deu.htm Die radioaktive Strahlung von einem Supergau in Hinkley Point wird wohl kaum 630 km weit wirken können.

Ja genau. Ebenso wie ein potentieller GAU in Frankreich, Schweiz, Tschechien, Polen usw. vor der deutschen Grenze haltmachen wird.

Ist doch logisch, wir verbieten Kernkraftwerke, deshalb lassen unsere Grenzen auch keine Radioaktivität mehr durch.

Deutschland ist die Insel der Glückseeligen - ohne Kernkraftwerke....

PS. Wer Satire findet darf sie behalten ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Ventox

„Sollte es dort zu einer ähnlichen Katastrophe kommen wie ...“

Optionen
Ich bin sehr froh, dass ich (hoffentlich) zu meinen Lebzeiten noch erleben darf, dass es in Deutschland kein laufendes Kernkraftwerk mehr geben wird.

Ich dagegen wäre froh, wenn es noch eine ganze Zeit über einen bestimmten KKW-Typ in Deutschland gäbe.

Und zwar jener, der den hochaktiven Müll gewissermaßen entschärft, d.h. und kürzerlebige Isotope umwandelt. Quelle müßt ihr selber googlen. Ich meine, das war die Spektrum der Wissenschaft, wo ich mal was dazu gelesen habe. Würde das aber jetzt nicht eidesstattlich unterschreiben. Es kommen auch andere Magazine in Frage.

Diesen Typ gibt es bisher nur als Prototyp, müßte also erst gebaut werden, was aber - zumindest in dem Fall - an ideologischen Grenzen scheitern wird.

Dafür dürfen wir uns dann generationenlang mit dem hochaktiven Müll rumärgern....

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 JellyBelly

„Deutschland exportiert Nachts Strom für ein oder zwei Cent ...“

Optionen

http://de.windfinder.com/windstatistics/braunschweig

Zudem kommt der Wind in großen Teilen Deutschlands meist jenau von da...

bei Antwort benachrichtigen
Quax04 JellyBelly

„Deutschland exportiert Nachts Strom für ein oder zwei Cent ...“

Optionen
Deutschland exportiert Nachts Strom für ein oder zwei Cent nach Österreich. Die betreiben damit Wasserkraft-Hochspeicher und füllen sie. Wenn Deutschland dann Mittags nicht genug hat, dann verkauft Österreich den Strom für mehr als das zehnfache wieder an Deutschland. Da ist der Wirkungsgrad von Wasserkraft-

Weiß nicht ob das so stimmt. Woher soll der Strom nachts aus Deutschland kommen, von den vielen PV-Anlagen? Und tagsüber brauchen wir sicher nichts aus Österreich zukaufen, wenn alle PV-Anlagen volle Leistung liefern. Es sei denn es wäre mal deutschlandweit super-Sauwetter.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Quax04

„Weiß nicht ob das so stimmt. Woher soll der Strom nachts ...“

Optionen

http://www.iwr.de/news.php?id=27657

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/energiewende-in-deutschland-braunkohle-boomt-wie-seit-nicht-mehr-1.1856943

und der kommt vor allem aus deutschen Braunkohle Kraftwerken und es sind 5,23 ct!!!

Außerdem wird der Strom auch tagsüber exportiert und nur die "Kohle" zählt, CO2 und Umwelt sind den Stromkonzernen sowas von scheißegal und die deutsche Politik spielt natürlich mit, die Lobbyisten machen halt "gute" Arbeit!!!

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher JellyBelly

„Deutschland exportiert Nachts Strom für ein oder zwei Cent ...“

Optionen
Die Strahlen kommen nie über die Grenze, nein, die bleiben dann in England

Wenn wir glück haben, dann steht der Wind günstig und bläst nach USA.

Ok, das war jetzt zynisch, mußte aber sein.

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Systemcrasher

„Wenn wir glück haben, dann steht der Wind günstig und ...“

Optionen

Das ist selbst bei nem GAU zu weit lehrt Tschernobyl...

bei Antwort benachrichtigen
Buddy1 Michael Nickles

„Britischer Premierminister bekämpft sichere Verschlüsselung“

Optionen

... zurück zum Thema,

warum, wis und weshalb ist meiner Meinug nach zweitrangig. Terror wird vorgeschoben um die Macht der Kontrolle zu haben.

Aber selbst wenn die reguläre Verschlüsselung verboten werden sollte, gibt es immer Wege und Mitte so zu kommunizieren, dass ein Dritter nix versteht.

Einzig wird mit der angedachten Einschränkung der von Nebenan bei Strafe daran gehindert PGP zu verwenden.

Der, der ernsthaft an einer verschlüsselten Botschaft / Kommunikation interessiert ist, wird das Geld haben, dieses Wissen zu kaufen, bzw zu verwenden.

In meinen Augen ist der Ruf nach unverschlüsselter Kommunikation reiner Sebstzweck.

In diesem Sinne einen schönen Abend

Buddi

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Buddy1

„... zurück zum Thema, warum, wis und weshalb ist meiner ...“

Optionen
Terror wird vorgeschoben um die Macht der Kontrolle zu haben.

Genau!

Terroristen werden sich nämlich nicht ans Verbot halten und andere Wege wählen, die Überwachung zu umgehen.

Es trifft immer nur die kleinen, ehrlichen, die plötzlich mit geallter Staatsmacht konfrontiert werden, weil sie nach dem falschen Stichwort gegoogelt haben.

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Michael Nickles

„Britischer Premierminister bekämpft sichere Verschlüsselung“

Optionen

Am Ende dürfte es sich wieder um den typischen Aktionismus handeln und wenn nicht so ein Ereignis genutzt würde wie das Jetzige, welches dann?
Unsere Totalüberwachungsfreaks sind doch auch fleissig dran, nur wird dort wieder von TKÜ und Ähnlichem gefaselt, damit es nicht so bescheuert klingt. Die grösste Kreativität entwickelt sich derzeit vermutlich beim Erfinden von Fachausdrücken, damit es nicht so brutal daherkommt und jeder gleich weiss, um was es geht. Unser Innenminister bezeichnet das jetzt als erhöhte Wachsamkeit - uuurks...

\m/
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 fakiauso

„Am Ende dürfte es sich wieder um den typischen Aktionismus ...“

Optionen

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-draengt-weiter-auf-vorratsdatenspeicherung-a-1012929.html

Der Dicke aus dem Harz ist auch dabei:

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-11/kommentar-vorratsdaten-speicherung-koalitionsvertrag-gabriel-oslo

Wenn man nichts zu verbergen hat, kann man solche Strolche wählen. Derzeit ist das die Mehrheit. 

Da kommt mir das kalte Grausen.

bei Antwort benachrichtigen
hanbi Michael Nickles

„Britischer Premierminister bekämpft sichere Verschlüsselung“

Optionen

Das Engeland war noch nie ein Vorreiter der Demokratie, sondern stand schon immer für

Versklavung und Unterdrückung. Nicht viel anders als die CDU/CSU in Deutschland. Es ist also kein Wund, das diese Politiker den Terror-Akt in Paris sofort zum Anlaß nehmen, wieder anti-demokratische gegen alle Bürger Ihres Landes per Gesetz geregelte Maßnahmen zu erreichen und durchzusetzen, als wäre jeder Bürger erstmal ein Terrorist.

Die CSU und CDU schreit, angesichts der damaligen Schlappe, natürlich auch sofort nach Vorratsdatenspeicherung. Es geht diesen Politikern im Fordergrund gar nicht um die eigentliche

Prävention vor Terrorakten, sondern wirlich vorrangig um das Ausschnüffeln jeden Bürgers. Dieses fashistoide -und STASI-Denken hat aber in unserer Demokratie keinen Platz.

Weg mit derartigem Gedankengut. Weg mit diesen Politikern. Sie sind eine Gefahr für Demokratie.

bei Antwort benachrichtigen
jueki hanbi

„Das Engeland war noch nie ein Vorreiter der Demokratie, ...“

Optionen
und STASI-Denken

Trau den alten "Stasis" mal nicht zuviel zu.
Das waren -schon wegen der technischen Möglichkeiten- Dilletanten gegenüber den heutigen, ach so demokratisch kontrollierten Geheimdiensten!

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 jueki

„Trau den alten Stasis mal nicht zuviel zu. Das waren -schon ...“

Optionen

http://de.wikipedia.org/wiki/Inoffizieller_Mitarbeiter#mediaviewer/File:IM-Entwicklung_MfS.svg

Rund 200000 IMs hat absolut und besonders prozentual kein demokratisch legimitierter Geheimdienst auf der Welt!!!

Das aus den Augen zu verlieren ist schon janz janz starker Tobak!!!

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Britischer Premierminister bekämpft sichere Verschlüsselung“

Optionen

Die Briten hatten halt schon immer ein besonderes Verhältnis zur Privatsphäre.

Pavarozzis haben dort schon immer im Schlaraffenland gelebt.

Jetzt hat einer der Pavarozzis sogar die Regierung übernommen.

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Systemcrasher

„Die Briten hatten halt schon immer ein besonderes ...“

Optionen
Pavarozzis

Was soll das sein? Kannst Du mich mal bitte aufklären - selbst Google bringt mich da nicht weiter.

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Max Payne

„Was soll das sein? Kannst Du mich mal bitte aufklären - ...“

Optionen

Stimmt. Google zeigt nur Opernsänger und Pizza an.

Nach langem Nachdenken meine ich, die Typen heißen Pavarazzi oder Paparazzi, aber da findet Google auch nix.

Gemeint sind schmierige Klatschpressereporter, die ohne Rücksicht auf Verluste oder gar die Intimsphäre ihrer Opfer Sensationsfotos schießen, z.B. Nacktfotos im Privatgarten ihrer Opfer, in den sie widerrechtlich eingedrungen sind, oder bei Prinzessin Diana, wo sie live fotografiert haben, wie sie verblutete, anstatt 1. Hilfe zu leisten.

Kurz: Der Abschaum der Presse und erst recht der Menschheit.

Edit: Habs gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/Paparazzo

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_321652 Systemcrasher

„Stimmt. Google zeigt nur Opernsänger und Pizza an. Nach ...“

Optionen

Und welcher 

Abschaum der Presse und erst recht der Menschheit

hat nun die Regierung übernommen? :-)

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gelöscht_321652

„Und welcher hat nun die Regierung übernommen? :- MfG“

Optionen
Und welcher  Abschaum der Presse und erst recht der Menschheit hat nun die Regierung übernommen? :-)

s.o.

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Michael Nickles

„Britischer Premierminister bekämpft sichere Verschlüsselung“

Optionen

Nu - ei verbibbsch...

...so langsam bekommt das ganze Getöse um Paris doch ein Bild:

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2015-01/de-maiziere-verschluesselung-cryptowars

Da bin ich ja gespannt, wie die Jungs das vor dem Bundesverfassungsgericht und in der EU durchquetschen wollen. Alle springen auf beim Ruf nach mehr Überwachen und Unterbinden von Privatsphäre - die touristische Gefahr muss bekämpfen werden und so nebenbei haben die Schnüffler keinen Stress mehr mit Krypto.

Da passt schon wieder viel zu viel und viel zu gut zusammen, als das an reine Zufälle zu glauben wäre...

...irgendwer hat mal gesagt, wenn wir die Freiheit zugunsten der Sicherheit opfern, verlieren wir am Ende beides. Verhindert wurde und wird dadurch jedenfalls weder der kleine Diebstahl noch der grosse terroristische Anschlag, aber versuchen kann man es ja immer wieder:-(

\m/
bei Antwort benachrichtigen
ABatC fakiauso

„Nu - ei verbibbsch... ...so langsam bekommt das ganze ...“

Optionen
irgendwer hat mal gesagt, wenn wir die Freiheit zugunsten der Sicherheit opfern, verlieren wir am Ende beides.

Witzigerweise ein Ami....genauer gesagt Benjamin Franklin, einer der Gründungsväter der USA, Mitunterzeichner der Unabhängigkeitserklärung und an der Verfassung hat er auch noch mitgearbeitet...man sieht was die Amis mittlerweile von ihrem ehemaligen 'Nationalheiligtum' halten.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 fakiauso

„Nu - ei verbibbsch... ...so langsam bekommt das ganze ...“

Optionen
wenn wir die Freiheit zugunsten der Sicherheit opfern

Es geht um das Aufspüren von Terroristen! Da ist jedes Mittel recht.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/maiziere-fordert-wachsamkeit-nach-den-morden-in-charlie-hebdo-a-1012379.html

Notfalls muß der interessierte Bürger mal ins Küchenfenster linsen. Jedes Detail kann wichtig sein.

Aus dem Artikel:

"Wir haben Radikalisierungsprozesse in Deutschland, bei denen sich Personen äußerlich und innerlich bis hin zu ihren Essgewohnheiten verändern"

Man sollte überlegen, ob diese Debatte nicht einfach ein Ablenkungsmavöver ist.

http://www.golem.de/news/imho-sichert-firmware-endlich-nachpruefbar-ab-1501-111826.html

bei Antwort benachrichtigen
hanbi gelöscht_305164

„Es geht um das Aufspüren von Terroristen! Da ist jedes ...“

Optionen

Die Vorratsdatenspeicherung und das nicht verschlüsseln von Daten wäre kein Problem.

Dies setzt aber voraus, dass andere Sicherungsmaßnahmen für den Bürger im Kommunikationsbereich bestehen. Dies hat jedoch die Bundesregierung verschlafen oder sogar bewußt verschlafen. Unabhängig davon, wie soll sich der Bürger gegen das auspionieren

durch NSA und andere Geheimdienste schützen, wenn sich eine Bundeskanzlerin nur darüber aufregt, wenn sie selbst abgehört wird nicht aber wenn der Bürger davon betroffen ist.

Außerdem setzt eine Vorratsdatenspeicherung und ein Verbot der Verschlüsselung ein max.Vertrauen in diese Bundesregierung und den Rechtsstaat voraus, welches ich, trotz 24 Jahre rustischer Praxiserfahrung, schon seit langem nicht mehr habe. Ferner glaube ich diesem Staat nicht, dass die Schnüffellei lediglich für die Terrorabwehr oder zur Abwehr von schwerwiegenden Straftaten verwendung  finden soll oder würde. Der Bürger hätte es eben auch schwer illegales handeln der Politik und der Behörden nachzuprüfen. Des weiteren habe ich aufgrund meiner Erfahrungen auch kein so hohes Vertrauen mehr in die Justiz. Ich bin davon überzeugt, dass diese Maßnahmen auch keinen zur wirklichen Terrorabwehr haben werden, sondern lediglich den Erfolg eines bewußten Abbaus der Demokratie, und davon haben wir schon genug. Auch die USA oder England als Superschnüffelstaaten konnten trotz Massenspeicherung Terroranschläge nicht verhindern. Sie werden auch trotz einer Vorratsdatenspeicherung und eines Verbots der Verschlüsselung nicht verhindert werden können. Diese Maßnahmen sind  bei Abwägung in Bezug auf den Demokratieabbau verfassungsrechtlich überhaupt nicht gerechtfertigt. Hinzu kommt, dass m.E. die gestzlichen Voraussetzungen zum Schnüffeln bei vorliegen eines Verdachts durchaus ausreichend sind.

Die neuen Vorhaben sind also nur dazu da, um möglichwer Weise erstmal einen begründeten Verdacht herauszufinden, um eine weitergehende Maßnahme zu legetimieren. Dies halte ich verfassungsrechtlich für sehr bedenklich.

 

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hanbi

„Die Vorratsdatenspeicherung und das nicht verschlüsseln von ...“

Optionen
Die Vorratsdatenspeicherung und das nicht verschlüsseln von Daten wäre kein Problem.


Das sehe ich aber schon so, denn im Zweifel geht meine Kommunikation niemanden ausser dem Empfänger etwas an und wer u.U. so alles mitliest, selbst wenn man nur mit einer Behörde schreibt, ist im letzten Sonderheft der c´t zu lesen.

Außerdem setzt eine Vorratsdatenspeicherung und ein Verbot der Verschlüsselung ein max.Vertrauen in diese Bundesregierung und den Rechtsstaat voraus,


Houston - wir haben ein Problem;-)

Selbst wenn das Vertrauen in den oder besser einen Staat möglich wäre, der ist auch nur so gut, wie der Schlechteste, der mitliest. Alleine der Ansatz ist doch schon Aussage genug, Krypto von Haus aus einfach mal verbieten zu wollen. Da geht es nur um Ausschnüffeln und nicht um Schutz vor möglichen Verbrechen, mal abgesehen davon, dass so etwas noch nie funktioniert hat. Da soll auch weiterhin das Unschuldsprinzip gelten statt mutgemasstem Vorveruteilen. Statt solcher hirnlosen Ideen sollten leiber die Geheimdienste abgeschafft werden. Die haben schon genug Stunk auf der Welt produziert und wirklich genutzt hat es bisher auch noch niemandem, so nebenbei ist auch noch etwas gespart dabei, wenn diese Staaaten im Staate verschwänden.

\m/
bei Antwort benachrichtigen
hanbi fakiauso

„Das sehe ich aber schon so, denn im Zweifel geht meine ...“

Optionen

Ich glaube wir haben da etwas mißverstanden. Aus meinem Kontext ist klar zu lesen,

dass es für mich keine Vorratsdatenspeicherung und Verschlüsselungsverbote geben darf,weil diese verfassungswidrig wären. Es ist allumfänglich richtig was Du schreibst.Die Politiker, gib ihnen einen kleinen Finger, dann nehmen Si die ganze Hand. Man merkt sehr deutlich das Machtstreben der CDU/CSU. Noch nie gab es so viele verfassungsgerichtliche Einschränkungen durch das Verfassungsgericht als bei der CDU/CSU - Regierungsbeteiligung an Vorschriften und Gesetzen, obwohl sich da Massen an Juristen tummeln, weil sie ihr Geld anderswo nicht verdienen können. Ich will es mal so ausdrücken, wo viel Scheiße ist, wird auch viel Scheiße produziert. Sicherlich sind die Gheimdienste nicht erforderlich, sie wären schon gar nicht erforderlich, wenn Deutschland sich nicht in jedes externe politsche Problem einmischen würde, zumal es intern massen an Problemen zu bewältigen gilt. Es scheint mir so, als gelte wieder der alte Ruf: "Deutschland Deutschland über alles....". Die USA verwenden Deutschland und Europa als politische Pufferzone, nur Deutschland und Europa hat es bisweilen nicht kapiert, für was sie hinhalten müssen. Ich nenne die Forderungen nach Vorratsdatenspeichrung und Verschlüsselungsverbot dummdreist und Demokratiefeindlich. Diese Parteien, die Antidemokratisch und fashistisch sowie Stasihaft agieren, sollten abgewählt werden.  

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hanbi

„Ich glaube wir haben da etwas mißverstanden. Aus meinem ...“

Optionen
Ich glaube wir haben da etwas mißverstanden. Aus meinem Kontext ist klar zu lesen,


Da hatte der einleitende Satz dieses Postings wohl einen falschen Zungenschlag bei mir;-)

Noch nie gab es so viele verfassungsgerichtliche Einschränkungen durch das Verfassungsgericht als bei der CDU/CSU - Regierungsbeteiligung an Vorschriften und Gesetzen, obwohl sich da Massen an Juristen tummeln


Könnte natürlich auch ein Grund dafür sein, dass neue Gesetze grundsätzlich die Bretter an der dünnsten Stelle bohren, vor allem wenn es um ein Einschränken von Bürgerrechten geht, siehe auch den neuen Personalausweis, die elektronische Gesundheitskarte, das derzeit auf Eis liegende ELENA, das Gesetz zum Festlegen der Tarifeinheit uswusf. Das sind alles Dinge, die dem Einzelnen Stück für Stück weiter einengen, ein Verschlüsselungsverbot und die Vorratsdatenspeicherung sind nur weitere Mosaiksteinchen...

\m/
bei Antwort benachrichtigen