Download-Dienste und Tauschbörsen 2.590 Themen, 14.629 Beiträge

News: Gefährlicher Gemeintipp

Alarm: Popcorn Time Nutzern drohen teure Abmahnungen

Michael Nickles / 11 Antworten / Baumansicht Nickles
Die Webpräsenz von Popcorn Time.

Ein Geheimtipp für Film- und Serienfans ist seit gut einem Jahr der Dienst "Popcorn Time". Auf der Webpräsenz wird damit geworben, Filme und Fernsehshow sofort anschauen zu können.

Dazu muss lediglich eine noch im Beta-Stadium befindliche Software heruntergeladen und installiert werden.

Der laut Anbieter "total neuartige Weg Filme und Fernseh zu schauen"  scheint für Nutzer jetzt wohl ein sehr teurer Spaß zu werden. Inzwischen soll es verhäuft zu Abmahnungen kommen, bei denen jeweils über 800 Euro und eine Unterlassungserklärung gefordert werden.

Michael Nickles meint:

Die Abmahnungen sind leider generell gerechtfertigt, wobei man über die Höhe der Forderung gewiss streiten kann. Bei Popcorn-Time handelt es sich nicht wie im "Fall Redtube" um die Nutzung einer Video-Streaming-Plattform sondern ganz einfach um das "Bittorrent-Netzwerk".

Die auf Popcorn Time angebotene Software ist konkret einfach ein Bittorrent-Programm, das in diesem Fall halt sehr benutzerfreundlich für Filmegucken verpackt ist. Wie bei allen P2P-Netzwerken gilt auch bei Bittorrent: wer etwas runterlädt wird gleichzeitig auch Lieferant, verteilt es weiter, wird in diesem Fall also Anbieter eines eventuell urheberrechtlich geschützten Films.

Auf der Webpräsenz von Popcorn Times befindet sich diesbezüglich auch ein Hinweiskasten mit diesem Inhalt (siehe auch Bild oben):

Popcorn Time streamt Filme und Fernsehserien von Torrents. Das Herunterladen von urheberrechtlich geschütztem Material kann in Ihrem Land verboten sein. Benutzung auf eigene Gefahr.

Es wird also darauf hingewiesen, dass "Torrents" verwendet werden, womit das Torrent-P2P-Netzwerk gemeint ist. Falsch beziehungsweise eine eventuell bewusst arglistige Täuschung ist aber die Warnung, dass das "Herunterladen von urheberrechtlich geschütztem Material" verboten sein kann.

Statt "Herunterladen" müsste hier deutlich "Herunterladen und damit auch Weiterverteilen" stehen. Viele Nutzer von Popcorn Time sind sich über die "gefährliche" Funktionsweise des Torrent-Netzwerks wohl nicht im Klaren.

Fatal kommt hinzu, dass jüngst beim Redtube-Vorfall klar geurteilt wurde, dass der Empfang von Videostreams nicht illegal ist. Unwissende Popcorn Nutzer in Deutschland gehen vermutlich exakt hiervon aus und wissen gar nicht, dass hier eben kein Fall eines einfachen Stream-Empfangs vorliegt sondern eben auch illegale Weiterverbreitung.

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /c/n/alarm-popcorn-time-nutzern-drohen-teure-abmahnungen-10486.html 1 4 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Oliver55 Michael Nickles

„Alarm: Popcorn Time Nutzern drohen teure Abmahnungen“

Optionen

Moin Michael,

Sorry aber ich habe für diese Menschen kein Verständnis mehr. Wer heutzutage im Jahre 2015 tatsächlich immer noch glaubt, unentgeltlich die neusten Serien oder Filme sehen zu können, egal ob nun per "Streaming" oder per "P2P", der ist einfach nur naiv. Zumal mit keinem Wort erklärt wird, wie sich dieser "Dienst" finanzieren soll. Ich habe diese Software nun nicht installiert, würde aber vermuten, dass spätestens dann einem auffallen müsste, dass es sich um ein P2P-Netzwerk handelt.

Gruß Olli

bei Antwort benachrichtigen
reader Oliver55

„Moin Michael, Sorry aber ich habe für diese Menschen kein ...“

Optionen

Ich stimme dem voll zu. Es gibt inzwischen so viele HQ-Streams mit den neusten Filmen - sich da Torrents anzutun ist einfach nur Gefährdung durch veraltete Technik. Außer man besteht auf 1080p in BluRay qualität gibt es für Torrents IMHO keine Begründung.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Oliver55

„Moin Michael, Sorry aber ich habe für diese Menschen kein ...“

Optionen
Ich habe diese Software nun nicht installiert, würde aber vermuten, dass spätestens dann einem auffallen müsste, dass es sich um ein P2P-Netzwerk handelt.

Moin Olli, ein Großteil der Konsumenten dürften keine großen Computer-Freaks oder gar IT-Spezialisten sein. Die wissen doch nicht einmal, was ein P2P-Netzwerk überhaupt ist.

Ich finde schon, dass es dem Anbieter obliegt, eben dies richtig transparent zu machen und auf mögliche Folgen hinzuweisen, nicht aber den Anschein erwecken, als wäre man nur Empfänger und nicht auch Sender.

Zumal mit keinem Wort erklärt wird, wie sich dieser "Dienst" finanzieren soll.

Das wird uns bei anderen Diensten auch nicht erklärt. Ich z.B. finde es bis heute verblüffend, was sich etwa Google und Facebook durch das Ansammeln von Datenmüll ihrer Nutzer für eine goldene Nase verdienen.

YouTube-Videos sind auch kostenlos, und das Angebot an halbwegs aktuellen Filmen / Serien / Klassikern wird immer größer.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Oliver55 Olaf19

„Moin Olli, ein Großteil der Konsumenten dürften keine ...“

Optionen

Moin Olaf,

sicher richtig, aber darauf wollte ich auch nicht unbedingt hinaus, sondern die Tatsache, dass man über die ganzen "Abmahnungen" inzwischen so sensibilisiert sein sollte, dass es normalerweise "nichts für nichts" gibt, und eben keine neusten Filme etc. Da zählt grundsätzlich nur gesunder Menschenverstand. Und was die Finanzierung angeht, so wäre das die konsequente Schlussfolgerung aus der vorher genannten Feststellung. Denn irgendwie muss sich ein derartiges Angebot ja finanzieren. Nein, ich vermute dahinter mal wieder die "Geiz ist geil" Generation.

Gruß Olli

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Oliver55

„Moin Olaf, sicher richtig, aber darauf wollte ich auch nicht ...“

Optionen
dass man über die ganzen "Abmahnungen" inzwischen so sensibilisiert sein sollte, dass es normalerweise "nichts für nichts" gibt, und eben keine neusten Filme etc.

Moin Olli, in dem einen Punkt muss ich dir zustimmen – die allerneuesten Blockbuster sollte man unter normalen Umständen nirgendwo umsonst bekommen. Was auf YouTube so alles kreucht und fleucht, ist zwar auch zum großen Teil urheberrechtlich geschützt, aber dabei wenigstens schon "gut abgehangen".

Ja, das allerdings müsste einem auch ohne IT-Kenntnisse auffallen, deswegen: Punkt für dich ;-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Olaf19

„Moin Olli, in dem einen Punkt muss ich dir zustimmen die ...“

Optionen

Moin ihr beiden,

natürlich ist die "Geiz ist Geil" Mentalität manchmal erschreckend. Aber: Es wird einfach nunmal im Internet sehr viel Umsonst angeboten, gerade in Sachen Streams (Mediatheken, schoener-fernsehen.com, Youtube, 7tv usw.).

Ich bin schon bei euch, dass eigentlich ab einem gewissen Punkt bei den Usern ein Licht aufgehen sollte. Aber Menschen, die sich nicht ständig mit der Materie beschäftigen, verstehen es vermutlich einfach nicht, ab wann etwas illegal sein könnte.

Und von diesen Menschen gibt es aktuell einfach viel mehr als von technisch affinen.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Olaf19

„Moin Olli, ein Großteil der Konsumenten dürften keine ...“

Optionen
YouTube-Videos sind auch kostenlos, und das Angebot an halbwegs aktuellen Filmen / Serien / Klassikern wird immer größer.

Naja, ganz kostenlos sind sie nicht. Man muß schon ein paar Werbeswekunden akzeptieren. Aber ok, für einen kostenlosen Film akzeptiere ich Werbung. 

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Systemcrasher

„Naja, ganz kostenlos sind sie nicht. Man muß schon ein ...“

Optionen
Aber ok, für einen kostenlosen Film akzeptiere ich Werbung. 

Einmal das, und zum anderen – wenn mir der Film wirklich wichtig ist, dann lade ich ihn einfach herunter. Damit entfällt beim nächsten Mal anschauen die Werbung ebenso wie die nervigen Einblendungen, die man sonst andauernd wegklicken muss.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Alarm: Popcorn Time Nutzern drohen teure Abmahnungen“

Optionen
Statt "Herunterladen" müsste hier deutlich "Herunterladen und damit auch Weiterverteilen" stehen.

Ich bin vielleicht nur paranoid, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß derartige Sachen lediglich zu dem Zweck entwickelt werden, damit unbedarfte User abgemahnt werden können.

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Systemcrasher

„Ich bin vielleicht nur paranoid, aber ich bin mir ziemlich ...“

Optionen

Mein Bauchgefühl sagt mir das auch so.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Alarm: Popcorn Time Nutzern drohen teure Abmahnungen“

Optionen

Wer sich heut-zu-tage noch einen Clienten herunterläd, um Movies zu sehen, der hat es nicht besser verdient.

Und außerdem, sehen viele der Abzockanwälte von einer Abmahnung ab, die haben kein Bock Urmann zu folgen. Unbedarft, sind viele Nutzer in eine Falle getappt. (finde den link grad nicht wieder, wiedermal ein Artikel. den ich besser unter den lesezeichen hätte speichern sollen)

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen